Schnittstellen-Geschwindigkeit eSATA-Gehäuse

Schnittstellen-Geschwindigkeit eSATA-Gehäuse

Beitragvon mic » So 15. Jan 2012, 21:00

Hallo,

ich habe hier zwei externe 2,5-Zoll-Gehäuse mit eSATA-Buchsen (Fantec FB-C25US2, Delock 42465). Gemäß ihrer technischen Datenblätter unterstützen sie externes SATA mit 3,0 Gbps. Die Gehäuse sind mit Seagate-Festplatten aus der Momentus-7200.4-Serie bestückt, welche gemäß Datenblatt SATA 3,0 Gbps unterstützen und auch als solche im Syslog von Linux angezeigt werden, wenn ich sie direkt per SATA anschließe.

Allerdings bekomme ich nur 1,5 Gbps als Verbindungsgeschwindigkeit angezeigt, wenn die externen Festplattengehäuse an die eSATA-Blende meines Computer-Gehäuses angesteckt werden.

Ich dachte zuerst, dass die Strecke der SATA-Kabel von der Hauptplatine zur Frontblende plus die Länge des eSATA-Kabels zu lang wäre. Aber mit der Frontblende (Lian Li BZ-U07A) wurde auch ein nettes Adapterkabel mitgeliefert, welches eSATAp auf SATADaten+SATAStrom umsetzt, damit eine nackte Festplatte direkt an ein eSATAp-Anschluss angeschlossen werden kann. Und mit diesem Kabel werden wieder 3Gbps angezeigt.

Daraus könnte man schlußfolgern, daß die HDD-Gehäuse gar kein eSATA 3,0 Gbps unterstützen. Und ich habe schon diverse eSATA-Kabel ausprobiert.

Sind diese Gehäuse einfach nur Billigmurks, der entgegen der Herstelleraussagen einfach keine 3,0 Gbps schafft?
Oder funktioniert 3 Gbps nur an nativen eSATA-Buchsen der Hautplatinen und Erweiterungskarten?
Besitzt jemand ein externes Festplattengehäuse, welches via eSATA – gern auch an Frontblenden – echte 3,0 Gbps als Verbindungsgeschwindigkeit realisiert?

Grüße
mic
 

Re: Schnittstellen-Geschwindigkeit eSATA-Gehäuse

Beitragvon mickythebeagle » So 15. Jan 2012, 22:47

Ich nutze eine USB 2.0/esata Dockingstation von IcyBox.
damit hab ich immer SATA 3,0gb egal welche SATA 3/gb Platte drinnen steckt.
mickythebeagle
 


Zurück zu Festplatten (HDD & SSD)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron