Nesteq Bedienungsanleitung

Moderator: ZRUF

Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon hans1108 » Do 26. Jan 2012, 20:39

Hallo,
mir ist ein Malheur passiert und zwar kaufte ich mir, meiner Meinung nach, ein sehr gutes NT. Nesteq Strike mit 1000W, beim anschließen dieses NT an ein Nagelneues System sind mir alle 5 Festplatten einschließlich 2 Brenner kaputt gegangen. Das NT hat insgesamt 4 Kabelstränge fest im Gehäuse angeschlossen, davon ist eines das ATX-Kabel und 3 x 6+2 Kabel, ich schloß das ATX an das MB (ASR extreme7 gen3) an, ein 6+2 Kabel auch an das MB. Jetzt hatte ich noch 2 Kabelstränge über, einen davon verlängerte ich mit dem SATA-Anschlußkabelstrang, wobei ich da nochmals abgreifen musste, da ich 2 x Raptor 250GB Platten und 2 x Samsung 1TB SATA hatte, dazu noch einen BR-Brenner und noch eine SSD 240GB von OCZ.
Keine der Platten, auch kein LW wurde im Systembios angezeigt und nach 5 Min. fing der Brenner an zu rauchen, da schaltete ich sofort den PC aus. Ich habe die Hotline von ASR angerufen, die meinten ich solle das MB ausbauen und dann im ausgebauten Zustand wieder alles anschließen um sicher zu gehen, dass ich beim Einbau keine Verspannungen am Board hätte. Gesagt getan, aber auch da ging nicht´s mehr, keine Platte wurde erkannt, jetzt habe ich beim NT Hersteller angerufen, der Techniker meinte "Um Gotteswillen, Sie dürfen doch die fest angeschlossenen Kabel nicht für die Laufwerke oder Festplatten verwenden, die hätten doch eine andere Spannung". OK, das heist in erster Linie "selber Schuld". Doch auch bei mehrmaligem durchlesen der Anleitung konnte ich keinen Hinweis darauf erkennen!!!!! Es ist ja schließlich nicht der erste PC den ich zusammen baue, alleine meine eigenen sind in den letzten 20 jahren schon mind. 7-8 Stück.
Der Schaden beläuft sich auf ca. 1050€! die 2 Raptor ca. 350€, die 2 Samsung Platten 200€, die SSD 300€, die 2 Brenner nochmals 200€!
Ich habe hier noch die Bedienungsanleitung auf Deutsch reingestellt, und möchte Euch bitten diese zu lesen und mir sagen, bzw. schreiben, ob Ihr vielleicht darin einen Hinweis bezgl. der falschen Verwendung dieser 2 Kabelstränge, die extra aus dem NT kommen, erkennen könnt!

Bild

Bild

Bild

Bild

LG Hans
hans1108
 

Re: Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon dataj1998 » Fr 27. Jan 2012, 09:30

Kannst du mal Fotos von den Kabeln und der Verkabelung wie du es hattest machen?

Ansich ist es so, dass die SATA-Stromstecker auch nur an SATA-Geräte passen. Und es gibt Adapter von den "alten" 4-poligen Steckern... Ich kann mir also nicht wirklich vorstellen, wie du da die falsche Spannung erreicht haben solltest...

Was allerdings "negativ" ist - du hast recht viele Geräte an einem Strang gehängt (durch die Verteiler/Verlängerungen). Das ist prinzipiell ungünstig und sollte nur mit Bedacht gemacht werden. Klingt also eher nach einer Überlast auf der 12V Schiene... Warum es dann aber den Brenner grillt...
dataj1998
 

Re: Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon hans1108 » Sa 28. Jan 2012, 03:02

Ansich ist es so, dass die SATA-Stromstecker auch nur an SATA-Geräte passen. Und es gibt Adapter von den "alten" 4-poligen Steckern... Ich kann mir also nicht wirklich vorstellen, wie du da die falsche Spannung erreicht haben solltest


Ich habe doch schon geschrieben, dass ich schon mehrere PC´s komplett zusammengebaut habe, deshalb weiss ich sehr wohl was ein SATA-Stecker ist. Es geht nur darum, das es nicht ersichtlich ist warum ich die 2 freien Leitungen, die in dem NT festangeschlossen sind, nich für Festplatten bzw. Laufwerke verwenden soll oder kann. Ich habe in der Vergangenheit bei keinem von mir verbauten NT jemals geschaut welche Kabelstränge vom NT ich für welche Endgeräte verwenden muß. Das 24-pol. Kabel ist klar, für die Graka habe ich ja auch 2 extra Kabel vom NT genommen, die ich separat eingesteckt habe. Und in der Anleitung steht ja auch drinne, dass ich die Stromversorgungskabel beliebig verlängern kann. Es sind dafür jede Menge Verlängerungskabel dabei, ja sogar eine extra Tasche mit Kabelsträngen war dabei. Es steht aber auch in der Anleitung wievile Kabel von jeder Sorte steck.-und verlängerbar dabei sind.
Das ganze ist mir absolut ein Rätsel und bleibt ein Geheimnis von NesteQ. Nur die Aussage an der Hotline, dass ich die 2 übrigen Kabelstränge nicht für Laufwerke verwenden soll, reicht mir nicht aus, weil es halt nirgens in der Anleitung steht und es morgen ein paar andere User genauso ergehen kann.
LG Hans
hans1108
 

Re: Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon hansolo » So 29. Jan 2012, 10:48

achso jetzt verstehe ich
du hast einen festen Kabelstrang verlängert für die Laufwerke

wenn ich mal hier schaue, schätz ich mal
http://static.effizienzgurus.de/reviews/nesteq/xstrike1000/7.jpg
rot+blau für Grafikkarten
die schwarzen (peripherie) für Laufwerke
die festen nichtmodularen ans Mainboard

die PCIE-Stecker liefern nur 12V und die Stecker für die Laufwerke Molex auch 5V und SATA auch 5V und 3,3V
da wär dann 12V natürlich viel zu viel

da gibts ne Übersicht
http://www.channelpartner.de/knowledgecenter/assemblieren/netzteile/grundlagen/254589/index8.html

doof ist natürlich wenn man die Stecker zusammenstecken kann wie man lustig ist
in US könntest denk klagen, bei uns wohl eher nicht

hab mir genau das gedacht dass sowas passiert als die modularen NT rauskamen
die sollten einfach andere Stecker/Buchsen verwenden
hansolo
 

Re: Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon hans1108 » So 29. Jan 2012, 19:20

Genau das war der Fehler! Die 2 fest angeschlossenen Kabelstränge lassen sich problemlos mit den mitgelieferten Verlängerungen koppeln, und das habe ich gemacht mit dem Hintergedanken, so wenig wie möglich Kabelstränge zu verwenden. Ich dachte, die sind ja eh da, warum soll ich dann zusätzliche in die grauen Buchsen stecken? Aber was mich am meisten ärgert, ist die Tatsache dass dies nirgends in der Anleitung steht!
LG Hans
hans1108
 

Re: Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon ASRock_USer » So 29. Jan 2012, 19:38

Also das Blockdiagramm im Datenbaltt bzw im Handbuch kann man schon so auslegen, dass die Peripherikabel nur über Verlängerungskabel direkt ans Netzteil (also eben nicht an die PCIe-Kabel) angeschlossen werden dürfen. Ein deutlicher Hinweis oder aber eben leicht veränderte Stecker wären hier natürlich die sichere Variante.

E: Auf wer Webseite steht auch nochmal ein entsprechender Hinweis, welche Kabel fest verbunden sind und welche nicht.

http://www.nesteq.de/de/products/powersupplies/e2cs_xstrike/
Das neue ASRock Support-Forum ist nun hier:

http://www.tweakpc.de/forum/asrock-support/
Benutzeravatar
ASRock_USer
Senior Member
 
Beiträge: 17094
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 10:36

Re: Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon hansolo » So 29. Jan 2012, 21:04

war ja früher bei den alten AT-Netzteilen auch so schlau
mit den geteilten Steckern, glaub P1 + P2 hießen die

aber eventuell kannst du die Laufwerke noch günstig reparieren lassen
müsste man schauen was genau kaputt ist
hansolo
 

Re: Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon hans1108 » So 29. Jan 2012, 21:52

Kann mir jemand sagen wo man die eventuell reparieren lassen kann? Direkt beim Hersteller?
hans1108
 

Re: Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon hansolo » So 29. Jan 2012, 22:04

denk schon das am ehesten der hersteller da was machen kann
gibt auch noch so festplatten-datenreparatur-firmen aber denk die sind teurer
ruf mal an bei WesternDigital etc. die sagen dir sicher was sowas kostet
vielleicht hast du Glück und die können die Platine günstig wechseln

ansonsten hilft vielleicht noch ein guter Elektroniker der was umlöten kann

einschicken wirst du sowieso müssen und n Kostenvoranschlag anfordern
hansolo
 

Re: Nesteq Bedienungsanleitung

Beitragvon ASRock_USer » So 29. Jan 2012, 22:20

Wenn dann am besten an den Hersteller wenden. Aber ob da viel gemacht werden kann ist fraglich. Wenn Bauteile auf den Platinen durch Überspannung hinüber sind, lassen die sich meist nicht einfach austauschen.
Das neue ASRock Support-Forum ist nun hier:

http://www.tweakpc.de/forum/asrock-support/
Benutzeravatar
ASRock_USer
Senior Member
 
Beiträge: 17094
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 10:36

Nächste

Zurück zu Cooling, Gehäuse und Netzteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron