Vine für Android: Update bringt Facebook-Sharing & bessere Performance

Mit der Android-App von Vine kann man sechs Sekunden aus seinem Leben als Video aufnehmen und natürlich mit Freunden und Kontakten teilen, wobei sich Vine bei dem letzten Update wohl gedacht hat, was Instagram kann, können wir mit Videos schon lange.

Die App von Vine für Android wurde im Play Store von Google auf die Version 1.1.0 aktualisiert und dieses Update bringt nicht nur die Option mit sich, dass man nun auch die kurzen, persönlichen Videos direkt auf dem sozialen Netzwerk Facebook teilen kann, sondern auch die Performance der App unter dem Android OS ist um einiges besser geworden.

Weiterhin kann man in der Vine für Android-App auch den lokalen Cache in deren Einstellungen manuell löschen und vielleicht sind die bisherigen Nutzer von Vine nach der Aktualisierung mit den Ladezeiten der App etwas zufriedener, wobei sich dies noch zeigen muss.

Neben der nun integrierten Möglichkeit, die kurzen Clips direkt bei Facebook mit Freunden, Kontakten oder eben für alle User dort sichtbar teilen zu können, wurde vom Team hinter Vine nun auch die Option zur Verfügung gestellt, dass man mit der Vine App in Version 1.1.0 nach Hashtags sowie Benutzern (in seiner Nähe) direkt suchen kann.

Die Qualität sowie die Audio/Video-Synchronisation und die Geschwindigkeit der Aufnahmen und Videos sollen mit dem Update besser geworden sein. Hinzu kamen noch einige nicht explizit genannte Bugfixes, wobei auch die UI der Vine-App für Android leicht modifiziert wurde.

Die bereits erwähnte, neue Option in den Einstellungen von Vine für Android, dass man endlich den lokalen Cache löschen kann, ist ziemlich nützlich, denn anhand dieser Auswahl werden von dem Smartphone alle “Vines” gelöscht, welche bis zur Auswahl des Punkts nicht veröffentlicht wurden. Somit räumt man nicht nur direkt auf, sondern schafft sich auch wieder etwas mehr Speicher.

Neben der Anzeige von besonderen Hashtags und aktuellen Trends bekommt man mit der Aktualisierung nun auch manch einen Vorschlag der Redakteure angezeigt, wobei dies hoffentlich nicht überhand nehmen wird – außer es sollte sich als interessant offenbaren. Man kann natürlich die kurzen Videos von Vine weiterhin auch über Twitter teilen, sofern man kein Facebook nutzt, was nachvollziehbar wäre.

[appbox googleplay co.vine.android]
Quelle: androidcentral
Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.