Samsung Galaxy S4 mit Green-PHOLED Display?

In der kommenden Woche findet das „Samsung Unpacked“-Event in New York statt und das Samsung Galaxy S4 wird endlich präsentiert werden. Dann hat man auch endlich Klarheit darüber, welche Gerüchte und Spekulationen zutreffend gewesen sind und was eben komplett falsch gewesen ist.


Alle Smartphone-Fans und natürlich die ganze Branche wartet gespannt auf das Unpacked-Event von Samsung in New York um zu sehen, was man sich bei Samsung für das Galaxy S IV in diesem Jahr ausgedacht hat und welche Spezifikationen und Features das neue Galaxy S4 (der Nachfolger des durchaus erfolgreichen Galaxy S3 Smartphones) tatsächlich besitzt.

Das Samsung Galaxy S4 wird somit in der kommenden Woche der Öffentlichkeit endlich vorgestellt und dass die Gerüchteküche noch einmal Fahrt aufnehmen wird – dies lag sicherlich auf der Hand. Dabei besagt ein neues Gerücht, dass das Android-Smartphone von Samsung mit einer neuen Display-Technik ausgestattet sein wird – diese nennt sich „Green PHOLED“.

Dieses Gerücht über die neue Display-Technik „Green-PHOLED“ beim Samsung Galaxy S4 sowie das Gerücht über ein Floating Touch-Feature, ähnlich dem Sony Xperia Sola, stammt von der bekannten Seite SamMobile, wobei die Seite diese Informationen von einem typischen Insider erhalten hat. Eigentlich ist man bei solch Gerüchten recht skeptisch, aber andererseits lagen die Jungs von SamMobile in der Vergangenheit oft richtig.

Interessant klingt beides – die Funktion, dass der Touchscreen des Samsung Galaxy S4 auch ohne direkte Berührung mit den Fingern funktionieren soll und dass das Galaxy S IV mit einer neuen Display-Technik namens „Green PHOLED“ ausgeliefert wird.

Laut den Gerüchten um die neu „Green-PHOLED“-Technik für das Display beim Samsung Galaxy S4 wird im Display eine neue grün-gelbe Farbe eingebunden und man kann davon ausgehen, so wie es auch die Jungs von AndroidNext scheiben, dass dies bedeutet, dass eine neue Subpixel-Art ins Display integriert wird.

Weiterhin besagen die Gerüchte um die angeblich neue „Green-PHOLED“-Display-Technik dass diese bis zu 25 Prozent weniger Strom verbrauchen soll als die aktuellen AMOLED-Displays, aber dass sollte man vermutlich nicht so ernst nehmen, denn so etwas liest man wohl in jedem Jahr und über jede neue Display-Technik bzw. Verbesserung bestehender Display-Techniken.

Sollte sich das Gerücht bewahrheiten so wird Samsung das diesjährige High-End Smartphone tatsächlich mit einem neuen AMOLED-Panel ausstatten und auch eine recht hohe Pixeldichte erreicht haben – vermutlich 441ppi. Irgendwie geht man beinahe davon aus, denn das Gerücht, dass es Produktionsschwierigkeiten bei der Herstellung eines Full-HD AMOLED-Displays (Panels) für das Galaxy S4 von Samsung gibt, war zwar nachzuvollziehen, aber dass das High-End Android-Model von Samsung ohne AMOLED-Display ausgeliefert werden soll, dies war und wäre schon recht überraschend.

Neben der angeblich neuen Display-Technik namens „Green PHOLED“ soll das Samsung Galaxy S4-Smartphone auch über eine Art „Floating Touch“-Feature, ähnlich dem Sony Xperia Sola, verfügen. Dies würde bedeuten, dass die Finger des Users den Screen nicht direkt berühren müssen um Aktionen auszuführen bzw. das Smartphone, welches vermutlich vorerst mit Android 4.1 ausgeliefert wird und das Update auf die aktuelle Android-Version 4.2 noch in den ersten zwei Monaten nach Auslieferung erhalten soll, zu bedienen.

samsung mobile unpacked 2013 medium Samsung Galaxy S4 mit Green PHOLED Display?

Samsung Mobile Unpacked-Event New York

Bereits beim Samsung Galaxy Note 2 können die AirView-Features durchaus überzeugen und es könnte auf der Hand liegen, dass die Jungs bei Samsung diese Features noch weiter ausgebaut und optimiert haben bzw. schön seit längerem an einer der Floating Touch-Option des Xperia Sola ähnlichen Funktion arbeiten. Das Gerücht ist zu mindestens nicht ganz vom Tisch zu werfen.

Interessant könnte diese Funktion beim Samsung Galaxy S4 werden, wenn Samsung die API dieses Features offen legt und alle möglichen Entwickler rund um den Erdball darauf zugreifen können. Zudem kann man anhand dieses Floating Touch-ähnlichen Features das Galaxy S IV wohl auch im Winter mit Handschuhen bedienen – aber natürlich sollte man sich noch nicht allzu sehr auf solch eine Funktion und ein „Green-PHOLED“-Display beim Samsung Galaxy S4 freuen, denn auch wenn die Informationen von SamMobile durchaus glaubhaft klingen, wird man erst beim Samsung Unpacked-Event in New York wissen, ob dies alles wirklich stimmt(e).

Ansonsten kann man beim Samsung Galaxy S4 wohl sicher davon ausgehen, dass das Android-Smartphone von Samsung mit 2GB Arbeitsspeicher (RAM) ausgeliefert wird und, so jedenfalls die Quelle von SamMobile, doch mit einem Exynos 5 Octa-SoC ausgestattet sein wird. Die Samsung TouchWiz Nature UX wird natürlich mit einer neuen Version glänzen können und einige werden hoffen, dass die 13 MP-Kamera des Galaxy S4 endlich mal richtig gute Fotos knipsen wird.

2 Kommentare

  1. Mal sehen ob das S4 von Samsung oder das HTC One am Ende mein neues Smartphone wird..

  2. Samsung Galaxy S4 vs. HTC One: 5 Bereiche, in denen Samsung besser sein muss

    http://www.androidnext.de/schwerpunkt/samsung-galaxy-s4-htc-one-5-bereiche/

Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.