Motorola Moto X zeigt sich kurz im Promo-Video von Rogers

Nachdem man vor kurzem ein weiteres Bild der Frontseite des Motorola Moto X sehen konnte und es sich dabei um das US-Modell des amerikanischen Providers Verizon gehandelt hat, gibt es nun etwas ganz besonderes, denn das erste Werbevideo des Moto X-Smartphones („X Phone“) von Motorola wurde geleakt und ist online verfügbar.

Dabei handelt es sich um ein Werbevideo des kanadischen Mobilfunkanbieters Rogers und dies zeigt das Motorola Moto X teilweise schon in voller Pracht, auch wenn manch eine der vermeintlichen Individualisieren kaum zu sehen sind. Auch auf dem Bild des Moto X von Verizon sah man nicht viel von den Möglichkeiten zur Individualisierung des Moto X, aber sicherlich wird es bald noch mehr Leaks geben und dann wird die „Personalisierung“ beim Kaufen des Moto X gewiss auch im Vordergrund stehen – erneut.

Das Promo-Video des kanadischen Providers Rogers zum Moto X von Motorola zeigt unter anderem die tiefe Integration von Google Now und wie im Video erkennen kann, so reagiert Google Now wohl stets auf die Worte seines Meisters vor dem Display.

Es wird dabei die Frage aufkommen ob das stetige Lauschen und warten auf die Spracheingabe bzw. Befehle des Users durch Google Now sich irgendwie auf den Akkuverbrauch des Moto X-Androiden von Motorola auswirken wird, aber dies kann man jetzt natürlich nicht beantworten.

Sollte sich aber am Akkumanagement nichts geändert haben beim Moto X und dessen Android-Version, ob nun Android 4.2.2 oder Android 4.3, dann kann man wohl davon ausgehen, dass das stetige Warten auf die Spracheingabe des Besitzers den Akku durchaus etwas belasten dürfte.

Weiterhin kann man im dem Werbevideo des kanadischen Mobilfunkproviders Rogers noch recht kurz die Kamera-App des Moto X sehen und auch der Hintergrund der Soft-Keys scheint erneut leicht transparent zu sein und somit gibt es entweder eine solche Anpassung durch einen Motorola-Aufsagt auf Android oder das Smartphone von Motorola, welches exklusiv „Made in the USA“-produziert wird, besitzt bereits ein „pures Android 4.3“ und dort, im Gegensatz zu dem Leak für das Samsung Galaxy S4 bzw. die Google Edition des Galaxy S4, sind die Soft-Keys (Software Buttons) unten eben mit einem leicht transparenten Background hinterlegt.

Der Dank für den Clip zum Moto X geht an Dima Prokolenko und die Jungs von AndroidNext.

Quelle: androidnext
Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.