Intel stellt Haswell CPUs vor

Dieses Wochenende war es endlich soweit. Intel hat den offiziellen Startschuss für die lang erwarteten Haswell CPUs eingeläutet, die im Desktopmarkt den neuen Sockel 1150 mit sich bringen.

Gemäß dem Intel „Tick-Tock“-Modell sind die Haswell CPUs eine „Tock“-Entwicklung. In einem bekannten Fertigungsprozess (22 nm) bietet Intel eine neue Microarchitektur, wobei der Begriff „neue“ in diesem Zusammenhang etwas zu relativieren ist.

So basiert Haswell im Wesentlichen auf der Sandy-Bridge-Architektur, die allerdings in einigen Details weiter entwickelt wurde. So wurden unter anderem die Befehlssätze AVX2, FMA, TSX und BMI integriert, die (bei spezieller Software) deutliche Performancesprünge mit sich bringen können. Zusätzlich wurde unter anderem die Sprungvorhersage optimiert und das „Back End“ deutlich aufgebohrt. Hier wurde u.a. die Größe der Puffer deutlich erhöht. Im Endeffekt zeigen die Tests, dass Haswell bei gleichem Takt etwa 6 – 8 Prozent mehr Performance als Ivy Bridge bringt.

Neben den Verbesserungen bei CPU-Kern hat Intel auch den Grafikkern bei Haswell deutlich aufgebohrt. Während die Ivy Bridge Modelle auf 16 Ausführungseinheiten (EU) beschränkt waren, bietet Haswell bis zu 40 Einheiten bei den Modellen mit „GT3“-GPU. Diese kommen jedoch nur im Notebookmarkt zum Einsatz. Im Desktopmarkt gibt es maximal die GT2-Version der integriertn GPU, die maximal 20 EUs hat.

Die Haswell-Modelle sind ab sofort im Handel gelistet und erhältlich, wobei Intel wiese eine schier unübersichtliche Maße an CPUs mit vielen unterschiedlichen Untermodellen ausliefert. Grundsätzlich hat Intel die Taktraten nach oben nicht angehoben, so bietet der i7-4770K nach wie vor 3,5 GHz Takt wie schon der i7-3770k. Allerdings hat Intel die TDP der Modelle von 77 auf 84 W angehoben. Der offizielle Listenpreis ist dabei zunächst unverändert geblieben.

Die Unterschiede der verschiedenen Modelle könnt ihr der unten stehen Tabelle entnehmen. Eine Übersicht über die neuen Chipsätze findet Ihr in unserem passenden Artikel, zudem findet ihr bei uns einen Artikel zu den neuen ASRock und Gigabyte Boards sowie eine generelle Übersicht der Sockel 1150 Platinen.  Reviews der neuen CPUs findet Ihr in unsere Datenbank. 

Modell Kerne /
Threads
CPU-Takt /Turbo (in GHz) L3 Cache Bezeichnung Grafikeinheit GPU-Takt in MHz GPU-Takt (Turbo) in MHz TDP Listenpreis
Core i7-4770 4/8 3,4 / 3,9 8 MB HD 4600 350 1200 84 W $303.00
Core i7-4770K 4/8 3,5 / 3,9 8 MB HD 4600 350 1250 84 W $339.00
Core i7-4770S 4/8 3,1 / 3,9 8 MB HD 4600 350 1200 65 W $303.00
Core i7-4770T 4/8 2,5 / 3,7 8 MB HD 4600 350 1200 45 W $303.00
Core i7-4765T 4/8 2,0 / 3,0 8 MB HD 4600 350 1200 35 W $303.00
Core i5-4670 4/4 3,4 / 3,8 6 MB HD 4600 350 1200 84 W $213.00
Core i5-4670K 4/4 3,4 / 3,8 6 MB HD 4600 350 1200 84 W $242.00
Core i5-4670S 4/4 3,1 / 3,8 6 MB HD 4600 350 1200 65 W $213.00
Core i5-4670T 4/4 2,3 / 3,3 6 MB HD 4600 350 1200 45 W $213.00
Core i5-4570 4/4 3,2 / 3,6 6 MB HD 4600 350 1150 84 W $192.00
Core i5-4570S 4/4 2,9 / 3,6 6 MB HD 4600 350 1150 65 W $192.00
Core i5-4570T 2/4 2,9 / 3,6 4 MB HD 4600 350 1150 35 W $192.00
Core i5-4430 4/4 3,0 / 3,2 6 MB HD 4600 350 1100 84 W ?
Core i5-4330S 4/4 2,7 / 3,2 6 MB HD 4600 350 1100 65 W ?

 

Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.