Apple gibt iOS 7 Beta 2 für Entwickler & iPads frei

Apple hat am heutigen Montag die zweite Beta von iOS 7 für alle Entwickler freigegeben und somit gibt es ziemlich exakt nach zwei Wochen der Verfügbarkeit der ersten Beta von Apples iOS 7 nun eben die zweite Betaversion von iOS 7 – welche hauptsächlich Bugfixes enthalten soll.

Neben den Fehlerbereinigungen bzw. der Behebung von Bugs in iOS 7 gibt es in der zweiten Beta des später (vermutlich im Herbst 2013) in diesem Jahr von Apple freigegebenen Updates für viele iPad & iPhone-Besitzer auch einige “nicht dokumentierte Verbesserungen” – welche es genau sind bzw. wo Apple an den Funktionen und Features der ersten Beta von iOS etwas verbessert oder optimiert hat – dies ist leider aktuell noch unklar.

Auf jeden Fall sind die Bugfixes gewiss vorteilhaft und einige Entwickler bzw. Personen mit Zugang zu der iOS Beta 2 werden sicherlich im Laufe der kommenden Stunden und Tage ihren Eindruck zu der neuen Beta von iOS 7 mitteilen oder sogar herausfinden, wo Apple noch mal Hand angelegt hat um etwas in der Betaversion von iOS 7 zu verbessern.

Neben den Bugfixes und Optimierungen ist das schöne nun wohl, dass die Beta 2 von iOS durch Apple auch endlich für iPads ausgerollt wurde und somit können sich die Entwickler nun auch die Beta von iOS 7 auf ihre iPads spielen und u.a. ihre Apps für iOS 7 auf einem iPad anpassen und ausprobieren.

Die erste Beta von iOS 7gab es bisher nur für iPhones sowie iPod Touch. Apple hat somit das Versprechen gehalten und nur zwei Wochen später auch eine Beta von iOS 7 für die beliebten iPads freigegeben.

ios7 330x176 Apple gibt iOS 7 Beta 2 für Entwickler & iPads frei

Apple iOS 7 (Quelle: Apple)

Die Beta 2 von iOS 7 wird ganz sicher nicht die letzte Betaversion vor dem offiziellen Release des Updates auf iOS 7 im Herbst bleiben, denn Apple-typisch wird es noch einige Beta-Versionen von iOS 7 bis zum finalen Release geben, damit eben am Ende auch alle Besitzer eines i-Devices glücklich mit dem Update auf iOS 7 sind und es nicht noch unentdeckte Bugs gibt.

Quelle: cnet.com
Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.