Android 4.3 auf dem “normalen” Samsung Galaxy S4 ausprobieren

Heute ist der Tag von Android 4.3, jedenfalls neben dem 2. Geburtstag von Google+ und ein paar anderen interessanten Neuigkeiten. Android 4.3 Jelly Bean tauchte heute Morgen auf ein Screenshots von der Google Edition des Samsung Galaxy S4 auf und wurde später wie aus dem Nichts von SamMobile als System-Dump geleakt.

Findige Entwickler aus dem bekannten Forum der XDA-Developers haben dann aus dem Leak von SamMobile ein ziemlich funktionsfähiges ROM für die Snapdragon-Version des Galaxy S4 (GT-I9505) von Samsung gestrickt und somit das Android 4.3 Jelly Bean-ROM der Google Edition auf das “normale” Galaxy S4-Smartphone, welches u.a. bei uns in Deutschland verkauft wird, portiert.

An der Oberfläche von Android 4.3 hat sich dabei nicht viel getan und man wird auch ohne einen tieferen Blick ins System kaum etwas von dem kleinen Schritt von Android 4.2 auf den aktuellen Leak von Android 4.3 bemerken.

Wer sich den Port vom Android 4.3-Leak auf sein Samsung Galaxy S4 (GT-I9505) flashen möchte, der muss den eigentlich recht typischen Weg für den Flash eines Custom-ROMs beachten und das Windows Flash-Tool Odin einfach mal vergessen. Man kann den Port der Google Edition auf Basis von Android 4.3 nicht per Odin auf sein Galaxy S4 mit Qualcomm Snapdragon-SoC flashen – dafür klappt es aber über ein sog. Custom Recovery.

Wichtig ist zudem die Garantie. Man verliert dadurch ziemlich sicher seine Garantie oder wird diese zumindest “beeinträchtigen”. Weiterhin wird niemand eine Garantie übernehmen wenn etwas bei diesem Vorgang nicht funktioniert wie es soll oder das Galaxy S4-Smartphone nach dem Flash ohne Funktion bleibt, nicht bootet usw.. Man flasht diesen Port vom Android 4.3-ROM der Google Edition des Galaxy S4 aus den Händen von Samsung auf eigene Gefahr hin.

Die Changelist des Android 4.3-ROMs hat die Nummer 968842 und das Build-Datum ist recht aktuell mit 26. Juni 2013. Somit kann man wohl annehmen, dass Samsung sich bereits für die Google Edition auf die baldige, offizielle Verteilung von Android 4.3 durch Google auf die verschiedenen Nexus-Geräte da draußen vorbereitet.

Android version: 4.3
Build-Nummer: JWR66N
PDA: I9505GUEUBMFP
CSC: I9505GXARBMFP
Build Datum: 26 Juni 2013
Changelist: 968842

Ähnlich dürfte es bei HTC und der Google Edition des HTC One aussehen. Während das HTC One (GSM) wohl von O2 in der kommenden Woche das System-Update auf Android 4.2.2 erhalten wird bzw. könnte, so wird die Google Edition des HTC One wahrscheinlich in den kommenden Wochen (?) auf Android 4.3 aktualisiert. Während andere viel neugieriger auf das unter Umständen bereits Ende Oktober kommende Android OS 5.0 sein werden (Gerücht).

Um das Android 4.3-ROM auf sein Snapdragon-S4 (GT-I9505) von Samsung zu flashen benötigt man dieses Custom Recovery. Zudem natürlich das richtige Galaxy S4 – sprich, das GT-I9505, wobei man in Deutschland damit wohl kaum Probleme haben dürfte.

Man bootet das Galaxy S4 ins Recovery, macht einen kompletten Wipe bzw. Factory Reset in dem Recovery.

Dies bedeutet, man verliert all seine Nutzerdaten, Apps und Co – somit sollte man vorher noch ein komplettes Backup (Nandroid) im Recovery anlegen und dieses eventuell sogar auf die externe Speicherkarte sichern. Danach flasht man sich das heruntergeladene ROM aus diesem Thread bei den XDA-Developers. Ob nun die Odexed oder Deodexed-Version liegt an den eigenen Vorlieben.. ich habe die Odexed-Version ausprobiert.

Nach dem Flash muss man die Google Apps nicht zusätzlich im Recovery flashen und sollte es auch besser nicht probieren. Man startet das Galaxy S4 nach dem Flash des Android 4.3-Ports von der Google Edition des “gleichen” Gerätes neu und wird mit einer interessanten Bootanimation versorgt.

Wichtig ist wirklich, dass man sich an die Anleitung aus dem Thread bei XDA hält und noch besser wäre es, wenn man sich bereits mit der Materie auskennt und dies nicht der erste Flash eines Custom-ROMs auf ein Android-Gerät ist.. dann gibt es insgesamt für die Leute bei XDA und die Person, welche Android 4.3 mal ausprobieren will, weniger Stress und Probleme.

Die Installation des Android 4.3-Ports von der Google Edition des Galaxy S4 hat auf meinem Snapdragon-S4 (GT-I9505) ohne Probleme funktioniert. Android 4.3 wirkt selbst als solcher Port durchaus schnell auf dem Galaxy S4 und einige Kleinigkeiten haben sich durchaus verändert. Unter anderem in den Entwickleroptionen. Während sich die Position für die GPU-Renderung (2D) verschoben hat, kann man nun installierte Android-Apps mitteilen, dass sie die neueste (Beta) WebView-Version benutzen sollten.

Weiterhin kann man in den WLan/WiFi-Settings nun aktivieren bzw. deaktivieren ob die Standortfunktion von Google und den jeweiligen, installierten Apps auch bei deaktiviertem WLan (keine WiFi-Verbindung) genutzt werden soll oder nicht.

Hier noch mal der Link zu dem Thread bei den XDA-Developers mit dem Download zu dem Port von Android 4.3 der Google Edition für das “normale” Galaxy S4 von Samsung – wie erwähnt, bitte die Informationen und kurze Anleitung genau durchlesen und sich daran halten, zudem vor dem Flash am Besten ein Backup machen:

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2342362

Hier ist noch ein Video von Android 4.3 auf dem Samsung Galaxy S4 – mir fehlt leider das Equipment:

Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.