Gigabyte GA-Z77MX-D3H



Testsystem Teil 2

 

Wir haben die Performance lediglich exemplarisch in wenigen Benchmarks miteinander verglichen. Die ausführlichen Beschreibungen der Benchmarks. sowie Performancevergleiche des Z68 Extreme4 gegen andere Sockel 1155 Boards findet Ihr im Review des Boards.

Hinweis zu den Benchmarks:

Die CPU-, GPU- Speicherbenchmarks werden mit aktiviertem Turbo Modus, Speedstep, C1E und C6 sowie durchgeführt. Die Ramtimings werden jeweils auf 9-9-9-20-1T im BIOS festgesetzt.

Benchmarks

Peripheriebenchmarks

Die Peripherieperformance wird mittels HDTune 4.60 ermittelt (8 MB Blockgröße). Hierbei kommt die Crucial C300 SSD zum Einsatz. Bei den USB-Benchmarks steckt die in einem Sharkoon Quick Port USB3. Die PCIe Performance wurde mittels des AMD PCIe Speed Test v0.2 ermittelt .

ASRock Z68 Extreme3 Gen3 (ASMedia AMD1042) ASRock Z68 Extreme3 Gen3 XFAST USB ASRock Z68 Extreme4 Gen 3 (EtronTech EJ168) ASRock Z68 Extreme3 Gen4 XFAST USB ASRock Z68 Extreme3 Gen 3 Marvel 9120 Controller Gigabyte GA-Z68XP-UD3 (EtronTech EJ168) Gigabyte GA-Z68XP-UD3 Zusatzcontroller Gigabyte GA-Z77MX-D3H (Intel Z77)
SATA2 Performance 267,6MB/s 267,9 MB/s 268,4 MB/s 269,5 MB/s
SATA3 Performance 351,5 MB/s 350,8 MB/s 334,8 MB/s 352,1 MB/s 353,6 MB/s 354,9 Mb/s
USB3 Performance 207,1 MB/s 252,8 MB/s 199,5 MB/s 254,9 MB/s 199,4 MB/s 195,6 MB/s
USB2 Performance 33,1 MB/s 41,5 MB/s 33,1 MB/s 41,5 MB/s 33,1 MB/s 33 MB/s
PCIe CPU-GPU Peak Performance 6,233 GB/s 6,208 Gb/s 6,33 GB/s 6,734 GB/s
PCIe GPU-CPU Peak Performance 6,699 GB/s 6,699 GB/s 6,745 GB/s 6,734 GB/s

Es zeigt sich die übliche Performance der Sockel 1155 Plattformen.Die Peripherieleistung des Z77 Chipsatz scheint sich entsprechend nicht wesentlich verändert zu haben. Auch der USB3 Controller kann sich nicht von den bisher vorhanden Zusatzcontrollern absetzen.

Netio 1.31 (Netzwerk-Performance)

  • Autor: Kai Uwe Rommel
  • Typ: Synthetischer Netzwerkbenchmark
  • Beschreibung: Gemessen wurde die Netzwerkperformance zwischen dem Testsystem (also dem jeweiligem Mainboard) mit einem Server. Hierbei wurden beide Systeme direkt über ein GB-Lan CrossOver Kabel verbunden. Der Server ist ein A780FullHD mit 2Gb Speicher und einem X2 4200+. Als OS kommt beim Server Ubuntu 10.10 zum Einsatz (vom USB-Stick). Als Netzwerkkarte kommt auf dem Server eine PCIe Netzwerkkarte mit Realtek RTL8168 Chipsatz zum Einsatz. Verwendet wird die TCP/IP Version des Benchmarks.
ASRock Z68 Extreme4 Gen3 TX in MB/s ASRock Z68 Extreme4 Gen3 RX in MB/s ASRock Z68 Extreme3 Gen3 TX in MB/s ASRock Z68 Extreme3 Gen3 RX in MB/s Gigabyte Z68XP-UD3 TX in MB/s Gigabyte Z68XP-UD3 RX in MB/s Gigabyte GA-Z77MX-D3H TX in MB/s Gigabyte GA- Z77MX-D3H RX in MB/s
1k 74,55 112,29 97,4 112,61 105,62 109,24 108,22 113,29
2k 80,27 112,93 110,78 112,81 110,79 112,93 108,52 113,39
4k 84,31 112,69 112,79 112,75 112,77 112,77 111,5 113,35
8k 87,04 113,12 112,66 112,84 112,78 112,71 111,5 113,14
16k 93 112,94 112,78 112,94 112,77 112,78 111,49 113,19
32k 97,18 112,9 113,01 112,96 113,05 112,81 111,76 113,28

Der Atheros Chip, der auf dem Gigabyte Board sitzt nimmt sich mit den anderen Controllern nicht viel. Im RX-Bereich scheint er leichte Vorteile zu haben.

CPU-/Speicher-/CPU-Benchmarks

ASRock Z68 Extreme 4 Gen3 Gigabyte GA-Z77MX-D3H
Wprime 1024M Benchmark 355,86sec. 354,121 sec.
Cinebench 11.529 64 Bit CPU-Score 66,5 Punkte 67 Punkte
Cinebench 11.529 64 Bit OpenGL Score 5,38 Punkte 5,38 Punkte
TrueCrypt 7.0a – int. Benchmark – 1000MB AES 2,6 GB/s 2,6 GB/s
TrueCrypt 7.0a – int. Benchmark – 1000MB AES-Twofish-Serpent 142 MB/s 134 MB/s
X264 FullHD Benchmark 15,34 fps 15,55 fps
X264 HD Benchmark 4.0 (1st pass) 145,7425 Punkte 146,79 Punkte
X264 HD Benchmark 4.0 (2st pass) 29,08 Punkte 29,35 Punkte
7Zip 2GB packen (Bzip2) 01:55 (mm:ss) 01:53 (mm:ss)
dbpoweramp 1x WAV → MP3 46 Sekunden 44 Sekunden
dbpoweramp 7x WAV → MP3 03:35 (mm:ss) 03:35 (mm:ss)
S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat -DX 11, Extreme – 1920×1080 – min Frames 33 34
S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat -DX 11, Extreme – 1920×1080 – avg Frames 43 43
AIDA64 – 2.00 – Speicher Lesen 16354 MB/s 16436 MB/s
AIDA64 – 2.00 – Speicher Schreiben 18238 MB/s 18333 MB/s
AIDA64 – 2.00 – Speicher Kopieren 18305 MB/s 18353 MB/s
AIDA64 – 2.00 – Speicher Verzögerung 53,5 ns 53,2 ns
AIDA64 – 2.00 – Speicher Verzögerung 53,5 ns 53,2 ns

Bei den Aida64-Werten handelt es sich um Durchschnittswerte aus 5 Messungen

Leistungsaufnahme

Beschreibung: Die Idle Leistungsaufnahme entspricht der Leistungsaufnahme auf dem Desktop ohne Belastung. Gemessen wurde mit dem “Voltcraft Energy Check 3000″. Die Messungenauigkeit des Gerätes liegt bei +/- 1%. Die LLC-Einstellung wird jeweils so gewählt, dass das unter Last nach Möglichkeit die Standardspannung anliegt (das System als nicht undervoltet). Im Falle des Z68 Extreme4 Gen3 ist dies Level 2, beim GA-Z77MX-D3H Level „Normal“.

ASRock Z68 Extreme4 Gen3 + HD 6870 ASRock Z68 Extreme4 Gen3 + HD 3000 Gigabyte GA-Z77MX-D3H + HD 6870 Gigabyte GA-Z77MX-D3H + HD 3000 Gigabyte GA-Z77MX-D3H + HD 6870 + Bluetooth Wifi Karte
Leistungsaufnahme Idle 82 W 57 W 69 W 38W 72 W
Leistungsaufnahme CPU-Last (WiPrime 1024M, 4 Threads) 150 W  120 W 133 W  99W
Leistungsaufnahme STALKER CoP Benchmark 249 W  – 232 W
Leistungsaufnahme S3 2 W 2 W 1,3 W 1,3 W
Leistungsaufnahme Aus 1 W 1W 0,6W 0,6W

Testsystem Teil 2   ASRock Z68 Extreme4 Gen3, UEFI 1.20, BCLK 99.8 MHz Wir haben die Performance lediglich exemplarisch in wenigen Benchmarks miteinander verglichen. Die ausführlichen Beschreibungen der Benchmarks. sowie Performancevergleiche des Z68 Extreme4 gegen andere Sockel 1155 Boards findet Ihr im Review des Boards. Hinweis zu den Benchmarks: Die CPU-, GPU- Speicherbenchmarks werden mit aktiviertem …

Review Übersicht

Qualität
Overclocking
Preis
Alltagseindruck

Gesamtwertung

Zusammenfassung : Das GA-Z77MX-D3H ist eine gute Sockel 1155 Platine auf Basis des Intel Z77 Chipsatz für alle, die ein solide ausgestattetes Mainboard mit relativ geringer Leistungsaufnahme suchen. Im Alltagsbetrieb zeigt sich die Platine als problemlos. Zusätzlich bietet Gigabyte ein gut zu konfigurierendes UEFI. Etwas aufpassen sollte man, aufgrund des kleinen Formfaktors, mit üppiger Hardware wie großen CPU-Kühlern oder langen Grafikkarten. Hier kann es schnell Platzprobleme geben. Ausbaufähig ist zudem die Lüftersteuerung des Board. Auch für Overclocker ist die Platine sicherlich nicht geeignet, für kleinere OC-Versuche hat das Board hingegen ausreichend Reserven.

User Rating: Be the first one !
79

3 Kommentare

  1. Hi,
    I would really like to know if Speedfan can regulate any 3-pin fans on the motherboard!
    Cheers! John

  2. Hi,

    As I had to send the motherboard back, I couldn’t test it. But it depends on Speedfan if it correctly supports the board.

  3. Hi!

    Okay.

    Cheers for answering the question!

    John

Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.