Gigabyte GA-MA785GT-UD3H

Gigabyte GA-MA785GT-UD3H

AMD 785G in Groß!

2 s Gigabyte GA MA785GT UD3H

Nachdem wir uns im Dezember 2009 mit dem ASRock M3A785GMH/128M mit der ersten mATX Platine auf Basis des AMD 785G Chipsatz beschäftigt haben, möchten wir uns heute mit einer Full ATX Platine auf Basis des gleichen Chips beschäftigen – dem Gigabyte GA-MA785GT-UD3H.

Das Board bietet 6 SATA 2 Ports, FireWireunterstützeung, GB-Lan, 7.1 HD-Audio (Realtek ALC889A), USB 2.0 und einen IDE Port. Zudem bietet es gleich zwei PEG Ports, wobei lediglich der erste PEG Port mit 16 PCIe 2.0 Lanes angebunden ist. Der zweite PEG Port muss mit 4 PCIe Lanes auskommen. Des Weitere gibt es 3 PCIe 1x Slots sowie zwei PCI Slots. Dank ACC Unterstützung der SB710 ist auch das Aktivieren deaktivierter CPU-Kerne möglich.

Seit dem letzten Review haben wir aber auch das Testsystem nochmal überarbeitet. So wurden Grafikkarte und Festplatte gegen etwas schnellere Modelle ausgetauscht. Vor allem sind wir aber von Windows Vista SP1 auf Windows 7 umgestiegen. Da hierdurch die Benchmarks mit Vergleichsboards neu durchgeführt werden mussten, haben wir bei dieser Gelegenheit auch den Testparcours nochmal etwas überarbeitet. Doch Genug der Vorworte – auf zum Test!

Unser Dank geht an Gigabyte für die schnelle und problemlose Bereitstellung des Testsamples

 Gigabyte GA MA785GT UD3H

Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.