ASRock M3A770DE

ASRock M3A770DE

Gut und Günstig?

 ASRock M3A770DE

Als im Februar dieses Jahres der Sockel AM3 und entsprechende CPUs vorgestellt wurde, gab es zum Start vor allem eher „kleinere“ CPUs mit weniger Kernen oder geringeren Taktraten als bei den AM2+ Modellen. Bei den Mainboards gab es aber vor allem höherpreisige Modelle mit den AMD 790GX, 790FX oder 790X Chipsätzen. Entsprechend beschränkten sich unsere ersten Mainboardtests auf Modelle jenseits der 80€ Marke.

Mittlerweile gibt es neben vielen und vor allem schnellen Sockel AM3 CPUs auch eine größere Auswahl bei den Mainboards. Darunter gibt es neben neuen Highendmodellen auch einige Modelle mit kleinen Chipsätzen im Preisbereich unter 70€. Mit dem ASRock M3A770DE hat es nun ein solches Modell in unser Testsystem geschafft. Einige Händler listen es bereits für unter 60€.

Auf der Ausstattungsseite gibt es die übliche Kost in diesem Preissegment. So bietet das Board zwei PEG Ports (16 und 4 Lanes), GB-Lan (per PCIe), 7.1 HD-Audio (VIA VT1708S), ein IDE Port, 4 SATA2 Ports sowie 2 powered eSATA2 Ports. Zusätzlich gibt es die üblichen ASRock Features wie IES (Stromsparfuktion), OC-Tuner und Instant Boot.

Im Folgenden möchten wir klären ob das kleine Board neben dem Preis und in der Praxis überzeugen kann.

Unser Dank geht an ASRock Europe für die schnelle und problemlose Bereitstellung des Testsamples

asrock logo ASRock M3A770DE

Nach oben scrollen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.