Untervolten FX-8120 mit UFEI

Moderator: ZRUF

Untervolten FX-8120 mit UFEI

Beitragvon Oliver » Sa 14. Jan 2012, 18:32

Hallo Zusammen

Wie schon die Überschrift sagt geht es mir um das Untervolten. Ich möchte aber dabei die Automatische Taktung des FX-8120 nicht ausschalten. Nur sind meine Kenntnisse unter UEFI noch nicht so ausgereift, das ich die Umstellung ohne ein OK das ist so richtig nicht machen möchte.
Hier nun die Grundeinstellung im UEFI.

Bild

Diese würde ich bis auf den Punkt H.) belassen, dieser wird auf Manuel gestellt und folgendes erscheint.

Bild

Wie geschrieben habe ich den FX-8120. Wenn ich nun die Automatische beibehalten möchte und nur die Vcore absenken will, ist es dann richtig wie ich folgend schreibe zu den einzelnen Punkten.

Q.) x17.0 = 3400 MHz der Grundtakt des FX-1820
R.) 1.350 Vcore dieser wird langsam abgesenkt.
S.) bleibt x11.0 = 2200 MHz
T.) wenn ich jetzt die Richtigen Infos habe 1.200 V

Danke schon mal für eure Meinung und Aussagen dazu.
Gruß Oliver
Oliver
 

Re: Untervolten FX-8120 mit UFEI

Beitragvon ASRock_USer » Sa 14. Jan 2012, 19:37

Hallo,

Soweit grundsätzlich korrekt. Als NB-VID bei den Bulldozern habe ich was von 1.175V gelesen. Bin mir aber nicht sicher, ob die bei jedem Modell gleich ist.
Das neue ASRock Support-Forum ist nun hier:

http://www.tweakpc.de/forum/asrock-support/
Benutzeravatar
ASRock_USer
Senior Member
 
Beiträge: 17094
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 10:36

Re: Untervolten FX-8120 mit UFEI

Beitragvon Oliver » Sa 14. Jan 2012, 23:37

Dankeschön

Auf der suche nach der richtigen VID bin ich über ein sehr schönes Tool gestolpert.

Bild

In dem Tool war die Vcore auf 1.400 V wie man sehen kann bin ich schon bei 1.100 V bin mal gespant wie weit ich runter komme.

Gruß Oliver
Oliver
 

Re: Untervolten FX-8120 mit UFEI

Beitragvon Oliver » So 15. Jan 2012, 11:49

Es gibt ein Problem ich kann mit AXTU auf 1.2000 V herunter gehen das System läuft im Stress test ohne einen Absturz. Übernehme ich aber die Einstellung ins UEFI bricht Windows 7 64 den Ladevorgang mit einem Blauen Bildschirm ab. Erst mit einer 1.300 V Einstellung im UEFI Startet Windows.

Die Frage die sich mir stellt wie kann dies sein.

Gruß Oliver
Oliver
 

Re: Untervolten FX-8120 mit UFEI

Beitragvon ASRock_USer » So 15. Jan 2012, 11:55

Hast du wirklich eine NB-VID von 1.55V eingestellt? Das ist etwas sehr viel ;)

Bzg der VCore Probleme. Es kann gut sein, dass das System halt doch nicht komplett stabil ist. Hier würde ich mal weitere Stresstests probieren.
Das neue ASRock Support-Forum ist nun hier:

http://www.tweakpc.de/forum/asrock-support/
Benutzeravatar
ASRock_USer
Senior Member
 
Beiträge: 17094
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 10:36

Re: Untervolten FX-8120 mit UFEI

Beitragvon Oliver » So 15. Jan 2012, 18:55

ASRock_USer

Ich weiß echt nicht ob ich dem AXTU überhaupt vertrauen soll denn irgend etwas stimmt hier überhaupt nicht.

Bei Start des Tool werden die aktuellen UEFI Daten die ich auf Automatik habe geladen sprich die Grundeinstellung, des FX-8120 auf dem ASRock 880GM/U3S3.

folgend diese Einstellungen

Bild

Gruß Oliver
Oliver
 


Zurück zu Übertakten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron