Deutsche Telekom: Entertain to go – IPTV wird beinahe mobil

Bei der Deutschen Telekom hat man den neuen Service „Entertain to go“ eingeführt und für das bekannte IPTV-Angebot allen Kunden verfügbar gemacht. Somit können die Nutzer des Entertainment- bzw. IPTV-Dienstes der Deutschen Telekom dank des neuen „Entertain to go“ nun auch über Smartphones, Tablets und sowie dem PC auf die dort von der Telekom verfügbar gemachten Angebote zugreifen und auf ihr jeweiliges Endgerät streamen.

Dies bedeutet, was lange dauert, kommt auch mal von der Telekom und somit gibt es nun endlich die Möglichkeit, dass man über sein iPad, den PC oder das Smartphone nun auch das Fernsehangebot des Entertain-Pakets der Deutschen Telekom nutzen kann und man als Kunde des Pakets auch davon profitiert, wenn man das heimische Wohnzimmer verlässt und sich mit seinem iPad, Notebook oder Smartphone nach draußen begibt – denkt man jedenfalls, aber wie schon beim Mobilen Fußball-TV funktioniert dies nicht.

Das „Entertain to go“-Paket funktioniert nur über den lokalen Anschluss, über den eben auch das Entertain-Paket des Nutzers gebucht und eingetragen ist. Somit kann man sich draußen im sonnigen Park nicht beim „Entertain to go“-Service anmelden, denn dieser Zugang wird einem dann natürlich verweigert. Eine Lösung wäre zum Beispiel ein VPN-Tunnel nach Hause und sich dann darüber mit dem „Entertain to go“-Service im Büro oder anderen Orts vergnügen. Wir haben das Jahr 2013 – oder?

Aktuell gibt es laut den Informationen der Deutschen Telekom etwa 40 verfügbare Sender über den neuen „Entertain to go“-Service für die Kunden des Entertain-Paketes der Telekom, bei dem man sich manchmal wünscht, dass der Name auch Programm wäre. Dies wird beim „Entertain to go“-Service sicherlich noch etwas zunehmen, auch wenn man der Deutschen Telekom gewiss etwas Zeit geben sollte.

Bei diesen aktuell etwa 40 verfügbaren Fernsehsendern des „Entertain to go“-Services der Deutschen Telekom sind neben den bekannten und typischen Programmen wie ARD und ZDF auch ein paar Privatsender mit von der Partie. So gibt es unter anderem den Zugang vom iPad oder Smartphone zu dem Stream von RTL, SAT.1, ProSieben und VOX.

Die von der Deutschen Telekom angebotenen Anwendungen (Apps) für iPad & Co bieten auch einige zusätzliche Features wie „Shift to TV“. Anhand dieses „Shift to TV“ kann man zum Beispiel den auf dem iPad laufenden Stream des „Entertain to go“-Dienstes per Touch auf den heimischen HD-Fernseher schalten und schon läuft der TV-Stream aus dem Netz eben im Fernseher.

Entertain to go 330x247 Deutsche Telekom: Entertain to go – IPTV wird beinahe mobil

Eintertain To Go (Quelle: Deutsche Telekom)

Zudem kann man, sollte man sich mal aus seinem Wohnzimmer nach draußen begeben, anhand des neuen „Entertain to go“-Dienstes für all die Entertain-Abonnenten der Deutschen Telekom immerhin auf die Videothek des Entertain-Paketes zugreifen und sich somit immerhin die bereits geliehenen Filme, Dokumentationen oder kostenlos zur Verfügung gestellten Inhalte ansehen.

Die „Entertain to go“-App für das iPad ist bereits im App Store von Apple verfügbar und die Versionen für das iPhone, Windows Phone sowie Android OS werden, so die Deutsche Telekom, bald folgenden. Wobei ein „sind in Arbeit“ bei der Deutschen Telekom, wie übrigens auch bei Sky und ihrer Android-App, nicht viel bedeuten muss. Kommt Zeit, kommt App. That`s how to do it, baby…

[appbox appstore id600925688]
Quelle: telekom
Nach oben scrollen