Samsung Galaxy Note 3: Vier verschiedene Varianten im Test?

Auf das diesjährige Phablet von Samsung und somit auf das Samsung Galaxy Note 3 wartet man bereits ziemlich neugierig und die Zunahme von Gerüchten und manch einem Leak deutet zumindest an, dass man sicherlich kurz vor der IFA in Berlin bei einem Unpacked Event von Samsung das neue Galaxy Note III auch zum ersten Mal sehen darf.

Dabei ist noch einiges recht unklar, denn ob die dritte Generation des Samsung Galaxy Note in diesem Jahr einen Display mit 5,7- oder 6-Zoll haben wird kann man einfach nicht sicher sagen. Es gibt Gerüchte über das Samsung Galaxy Note III welche über ein 5,7 Zoll Display des Phablets sprechen und es gibt Gerüchte, welche behaupten, dass kommende Galaxy Note 3 hat einen 6-Zoll Display.

Wobei klar scheint, dass es mindestens eine Version des Galaxy Note 3 von Samsung mit einem Super-AMOLED Full-HD Display geben wird, aber diese Behauptung war nun auch recht einfach. Laut einem neuen Bericht des Magazins ET News soll es nicht nur ein Modell des Galaxy Note 3 in diesem Jahr geben, sondern Samsung könnte am Ende sogar vier etwas unterschiedliche Varianten des diesjährigen Phablets mit dem S-Pen auf den Markt werden. Wobei die vier unterschiedlichen Modelle des Galaxy Note III aktuell noch getestet werden sollen.

Wirklich neu ist dieses Gerücht um unterschiedliche Modelle des Galaxy Note 3 in diesem Jahr nicht, denn zuletzt hatte man bereits vernommen, dass es unter Umständen zwei bis drei verschiedene Varianten des Galaxy Note III in diesem Jahr geben könnte. Dabei eine Version mit Snapdragon 800-SoC von Qualcomm und eben eine Variante mit dem Samsung Exynos 5 „Octa-Core“, welche sich Entwickler gewiss nicht kaufen würden.

Laut ET News (per PhoneArena) sind nun aber ganze vier leicht unterschiedliche Varianten des Galaxy Note 3 von Samsung im internen Testlauf und dabei soll es sich um folgende Versionen handeln:

Erste Variante des Galaxy Note 3:

8 Megapixel Kamera, LCD Display und Plastikgehäuse

Zweite Variante des Galaxy Note 3:

13 Megapixel Kamera, LCD Display und wieder Plastikgehäuse

Dritte Variante des Galaxy Note 3:

13 Megapixel Kamera, ein Super-AMOLED Full-HD Display und Plastikgehäuse

Vierte und interessanteste Variante des Galaxy Note 3:

13 Megapixel Kamera, ein Gehäuse aus hochwertigem „Premium-Materialien“ sowie ein nicht brechbares Super-AMOLED Display, wobei diese Version angeblich nur in einer limitierten Anzahl von Samsung am Ende verkauft wird – so zumindest das neue Gerücht aus dem Artikel bei den Jungs von ET News.

samsung galaxy note 3 leak 330x550 Samsung Galaxy Note 3: Vier verschiedene Varianten im Test?

Galaxy Note 3? Prototyp. (Quelle: http://www.twitter.com/punkpand)

Mit dem S-Pen werden alle diese angeblichen Versionen des Galaxy Note 3 von Samsung funktionieren und gewiss auch ausgeliefert werden. Die limitierte Version mit den Premium-Materialien klingt durchaus sehr interessant, wobei man natürlich auch gerne wissen würde, welche CPU in welchem Galaxy Note III dann auch zum Einsatz kommen wird.

Noch sollte man sich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass es wirklich vier Versionen der dritten Generation des Galaxy Note von Samsung geben wird. Wahrscheinlicher sind zwei unterschiedliche Versionen, in etwa wie bei dem aktuellen Flaggschiff, dem Galaxy S4 von Samsung. Einmal Snapdragon, einmal Samsung Exynos. Aber wer weiß, man lässt sich ja gerne überraschen und ein Galaxy Note 3 ohne Plastikgehäuse sondern Aluminium (etc.) wäre auch mal etwas. Übrigens gibt es ja noch das angebliche Samsung Galaxy Memo..

Quelle: allaboutsamsung
Nach oben scrollen