iOS: Reeder integriert Support für die Feedly Cloud

Die Benutzer der beliebten iOS-App Reeder können sich freuen und manche werden wohl auch aufatmen, denn nach dem endgültigen “Aus” des Google Reader gibt es in dem neuen Update des RSS-Readers Reeder für iOS-Geräte wie dem iPhone oder iPad nun auch die Unterstützung für die Feedly Cloud, während man den Google Reader in der neuen Version 3.2 als Backend entfernt hat.

Somit unterstützt die neue Version 3.2 von Reeder für iOS den Google Reader natürlich nicht mehr und muss es auch nicht mehr, denn der Google Reader ist ab heute früh nicht mehr erreichbar und hat seine Türen für vermutlich immer und ewig geschlossen.

Somit sind wohl auch die letzten User des Google Reader gezwungenermaßen auf einen anderen RSS-Dienst bzw. Feedreader und Service umgestiegen.

Mit Feedly, AOL Reader oder dem Digg Reader sowie all den neuen und alten bekannten Feedreader online gibt es durchaus verschiedene Alternativen zwischen denen die einstigen Benutzer des Google Reader wählen können.

Auch mit den mobilen Apps sieht es natürlich ähnlich aus. Während der beliebte gReader (Pro) für das Android OS vor etwa zwei Wochen den Support von Feedly als Backend integriert hat, gibt es ab heute endgültig den Feedly-Support beim Reeder für iOS.

Neben der Unterstützung für Feedly als neuen Backend gibt es in der nun aktuellen Version 3.2 von Reeder für iOS auch die Integration des Dienstes von Feed Wranger, wobei das Team hinter Reeder gleichzeitig die Synchronisierung mit Feedbin optimiert hat. Der Sync mit dem RSS-Dienst von Feedbin sollte somit also besser und stabiler ablaufen als es noch in der vorherigen Version von Reeder für iOS der Fall gewesen ist.

Reeder ist weiterhin mit dem iPhone, iPod Touch sowie iPad von Apple kompatibel, solange die iOS-Version 5.1 (oder höher) auf den Geräten installiert ist.

Dabei bietet Reeder für iOS nun nicht nur den Support für die Feedly Cloud oder Feed Wranger und Feedbin, sondern auch Readability (Sync) und die Nutzung von mehreren Accounts gibt es u.a. als Feature in der gelungenen Feedreader-App für Unterwegs.

Das Update bzw. die neue Version 3.2 von Reeder ist bereits im App Store verfügbar, somit kann man Reeder entweder aktualisieren oder eben einfach mal ausprobieren.

[appbox appstore id325502379]
Quelle: cnet.com
Nach oben scrollen