Intel: Kein Overclocking für normale Haswell-Modelle?

Bereits seit geraumer Zeit unterscheidet Intel zwischen den „k“-Modellen, welche einen freuen Multiplikator haben und sich problemlos übertakten lassen und den „normalen“ Modellen, die diese Feature nicht haben.

Bei den Sandy- und Ivy-Bridge Modellen war es jedoch so, dass sich auch bei den normalen Modellen im Rahmen der Turbo-Stufen eine moderate Übertaktung möglich war. Nach Informationen von Techreport soll Intel diese bei den Haswell-Modellen entfernt haben.

Zudem hat Intel offenbar auch die Möglichkeit der BLCK-Straps bei den normalen Modellen deaktiviert. User der „normalen“ Haswell-Modelle haben somit keine Möglichkeit mehr die CPUs zu übertakten. Nach Angaben von Intel geht man diesen Schritt, da Übertakten für den „normalen“ Anwender (Geschäftskunden und Consumermarkt) keine Rolle spielt.

Nutzer die Übertakten möchten, müssen somit in jedem Fall zu den“k“-Modellen greifen. Diesen Modellen fehlt jedoch die Unterstützung für TSX, VT-d sowie vPro.

 

Quelle: Techreport
Nach oben scrollen