Firefox Browser: HTTP Cache-Backed im Test – Downloads verfügbar

Beim Firefox Browser von Mozilla könnte sich in Zukunft nicht nur etwas am Design des bekannten wie beliebten Browsers für den Desktop sowie die verschiedenen, mobilen Systeme ändern, sondern auch eine neue Backend-Lösung für den internen Cache von Firefox kann durchaus schon bald in den Browser von Mozilla integriert werden.

Zwei Entwickler des Firefox-Teams von Mozilla haben sich seit etwa zwei Monaten mit einer HTTP-Cache-Lösung als Backend beschäftigt und das Hauptaugenmerk dieser Entwicklung war bisher, dass man den Backend gegen Abstürze und das Killen von Firefox-Prozessen resistent macht, wobei auch die Performance der HTTP-Cache Lösung als neuer Cache-Backend gewiss eine Rolle gespielt hat. Zudem wollte man Hänger oder Freezes anhand dieses Chace-Backends im Firefox Browser loswerden.

Die bekannten Browser wie Google Chrome, Opera oder eben der Firefox Browser und auch der Internet Explorer von Microsoft legen ihren Cache meist auf der Festplatte des Systems ab. Diese abgelegten Dateien werden dann von der Festplatte anstatt aus dem Internet geladen, sofern die jeweilige Webseite erneut aufgerufen wird und sich die Dateien (wie zum Beispiel CSS-Files, Bilder oder Javascript) sich in der Zwischenzeit nicht verändert haben.

Ein neuer Eintrag im Blog eines der Entwickler von Firefox beschäftigt sich mit den letzten zwei Monaten der Arbeit an dem HTTP-Cache Backend im Browser und anhand einiger veröffentlichter Benchmarks sieht man bereits, dass es auch teilweise schon Performance-Verbesserungen bzw. eine bessere Leistung des Firefox Browsers von Mozilla anhand dieses in Entwicklung befindlichen Cache-Backends gibt.

Eine Testversion für Linux, Windows und Mac sowie das Android OS eines Builds des Firefox Browsers mit diesem neuen HTTP-Cache als Backend wurde ebenfalls zur Verfügung und zum Testen bereitgestellt. Den Download findet man im Blogpost des Entwicklers.

Es gibt, wie man anhand der Benchmark-Ergebnisse erkennen kann, noch die eine oder andere Limitierung dieser Lösung, aber die Entwickler werden sich gewiss mit diesen „Flaschenhälsen“ der neuen Lösung in den kommenden Wochen beschäftigten. Bei den Testdurchläufen mit einer microSD-Karte wurde die Ladezeit beim ersten Besuch einer Webseite um vier Sekunden geringer als normal.

firefox http cache backend benchmarks Firefox Browser: HTTP Cache Backed im Test   Downloads verfügbar

Firefox & HTTP Cache-Benchmarks (Quelle: janbambas.cz)

Ein Reload der gleichen Webseite war dann 1,5 Sekunden schneller und die Ladezeit der URL der gleichen Webseite aus der Navigationsleiste heraus fiel von 900 Millisekunden auf 400 Millisekunden ab, sofern der Cache der Webseite auf der microSD-Karte bereits vorhanden war.

Bei einer SSD-Platte gab es im Prinzip keinerlei Verbesserungen und genau daran werden die Entwickler gewiss noch arbeiten.

Vor allem könnte diese Lösung auf Systemen mit etwas langsameren Festplatten durchaus interessant sein – wer sich dafür interessiert, der kann eines der verfügbaren Testbuilds von Firefox mit dieser integrierten Cache-Lösung für Windows, Mac, Linux oder eben Android herunterladen und selbst einmal vergleichen.

Quelle: ghacks
Nach oben scrollen