ASUS: Neues Ultrabook mit Gorilla Glass 3 – Zenbook Infinity

ASUS hat gestern während der laufenden Computex 2013 nicht nur neue Tablets bzw. Pads mit Android sowie den Hybriden, das Transformer Book Trio, vorgestellt, sondern ASUS machte auch Angaben zu einem neuen und durchaus interessanten Ultrabook – dem Zenbook Infinity.

Das kommende Zenbook Infinity wird einen Touch-Display mit 13,3-Zoll besitzen, wobei das Display in Full-HD auflösen wird. Geschützt wird der Bildschirm des neuen Ultrabooks Zenbook Infinity durch die Verwendung des neuen Gorilla Glass 3, wobei es ab und an scheint, dass so manches rund um das von Smartphones bereits bekannte Gorilla Glass mehr Marketing als “Protection” ist. Doch andererseits kommt es bei Stürzen, Kratzern und Co. auch oft auf den Winkel des Sturzes und viele andere Umstände an, womit man das Gorilla Glass wieder in Schutz nehmen muss.

Dieses neue Ultrabook von ASUS wird nur 15,5 Millimeter hoch sein und somit ist es insgesamt etwa 14 Prozent schmaler als der Vorgänger und somit dürfte, neben den anderen Spezifikationen des Zenbook Infinity, dieses Ultrabook durchaus interessant für manche Käufer sein.

Während die Tastatur des ASUS Zenbook Infinity auch noch beleuchtet ist, wird diese zudem noch, so wie der Display des Ultrabooks, mit Gorilla Glass 3 umrandet bzw. eingefasst, was dem Keyboard einen durchaus schönen Look verpasst.

Asus Zenbook Infinity Ultrabook 1024x752 ASUS: Neues Ultrabook mit Gorilla Glass 3   Zenbook Infinity

ASUS Zenbook Infinity – Ultrabook

Als Prozessor kommt im Zenbook Infinity eine typische Intel-CPU der vierten Generation zum Einsatz. Diese besitzt eine Verlustleistung (TDP) von nur 28 Watt und dürfte gleichzeitg genut Power für solch ein Ultrabook und die normalen Anwendungen auf solch einem Gerät liefern. Hinzu kommt noch ein microHDMI-Port sowie ein Mini-Display-Port, anhand derer sich ein externer Bildschirm (oder TV) anschließen lässt.

Ebenso besitzt das Zenbook Infinity von ASUS einen SD-Karten-Slot sowie einen Ausgang für den Sound. Während ASUS gestern leider keine Angaben zur Markteinführung bzw. dem angestrebten Termin der Markteinführung sowie dem Preis dieses neuen Zenbook Infinity machte, weiß man immerhin noch, dass das Zenbook Infinity neben dem Touch-Display und all dem Gorilla Glass (3) noch zwei USB3.0-Ports besitzen wird.

Die Attraktivität des Zenbook Infinity wird gewiss mit dem später veröffentlichten Preis steigen oder Fallen. Doch es scheint, dass der Nachfolger des bekannten Ultrabooks von ASUS ein durchaus gelungenes Upgrade geworden ist und gerade weil das Zenbook Infinity etwas schmaler geworden ist, dürfte es den einen oder anderen nach dessen Marktstart durchaus von einem Kauf überzeugen. Mehr wird man sicherlich nach den ersten Reviews des neuen Zenbook Infinity von ASUS wissen.

Quelle: chip.de
Nach oben scrollen