ASRock Z87 Extreme4 Test

ASRock Z87 Extreme4 Livereview

121 330x247 ASRock Z87 Extreme4 Test

Stand: 04.08.2013 : Review fertiggestellt

Nachdem das ASRock Fatal1ty H87 Performance den Anfang in unserer Reihe der Haswell-Mainboards gemacht hat, folgt mit dem Z87 Extreme4 nun eine erste Z87 Platine.

Grundsätzlich bleibt ASRock der Linie der Vorgängerplatinen (Z68 und Z77 Extereme4) treu und rüstet die Platine mit 8 SATA3 Ports, drei PEG Ports sowie einer ganzen Reihe an USB3 Anschlüssen aus. Hinzu kommt die schwarz goldene Farbgebung der Platine.

Im Vergleich zu der 7er Serie gibt es aber einige weitere Verbesserungen im Detail die wir uns näher anschauen wollen. Wie üblichen wollen wir in unserem Livereview nicht nur die Performance und Leistungsaufnahme des Boards testen, sondern auch die OC-Ergebnisse sowie den Alltagseindruck der Platine ausführlich bewerten. Dabei kann im Forum jederzeit über den aktuellen Status des Reviews diskutiert werden und so aktiv in den weiteren Verlauf der Tests mit eingegriffen werden.

Eine Übersicht über viele weitere Haswell Platinen findet Ihr im übrigen hier. 

Unser Dank geht an ASRock Europe für die schnelle und problemlose Bereitstellung des Testsamples

 ASRock Z87 Extreme4 Test

Testsystem Teil 1

  • UEFI 2.30
  • Intel Core i5-4670k
  • ASUS Radeon HD 6870
  • Samsung Spinpoint F3 HD322H (Systemplatte)
  • Samsung SSD 830 128 GB (Peripheriebenchmarks)
  • Enermax Liberty 500W
  • GSkill Sniper DDR3 1866 8GB Speicher – @ DDR3 1866 – 9-10-10-28

Verwendete Treiber

  • Windows 8 Pro 64 Bit
  • AMD Catalyst 13.4 Treiber
  • Realtek v6873 Audio-Treiber
  • Intel INF 9.4.0.1017 Treiber
  • Intel ME 9.0.2.1345 Treiber

Der Chipsatz

Der Intel Z87 Chipsatz ist Intels „Highend“- Chipsatz für die Haswell-Modelle. Er bietet Unterstützung für alle Features der 8er Chipsatzserie und bietet zudem die Möglichkeit die PCIe Lanes aufzusplitten und unterstützt umfangreiches Overclocking mit entsprechenden CPUs.

FeatureIntel Z87Intel H87Intel Q87Intel Q85Intel B85
Aufteilung der PCIe Lanes der CPU1×16 oder 2 x8
oder 1×8 + 2×4
1×161×161×161×16
PCIe 2.0 Lanes Chipsatz8×18×18×18×18×1
USB-Ports1414141412
davon USB 366644
SATA-Ports66666
davon SATA3 66666
I/O Port FlexibilityJaJaJaNeinNein
Overclocking FeaturesJaNein, aber Hersteller ermöglichen freien CPU-Multi per BIOS-Update NeinNeinNein, aber Hersteller ermöglichen freien CPU-Multi per BIOS-Update
Rapid Storage Technology 12JaJaJaNur AHCI Nur AHCI
Dynamic Storage AcceleratorJaNein JaNeinNein
Smart Response Technology JaJaJaNeinNein
Rapid Start Technology JaJaJaJaJa

ASRock Z87 Extreme4 Livereview Stand: 04.08.2013 : Review fertiggestellt Nachdem das ASRock Fatal1ty H87 Performance den Anfang in unserer Reihe der Haswell-Mainboards gemacht hat, folgt mit dem Z87 Extreme4 nun eine erste Z87 Platine. Grundsätzlich bleibt ASRock der Linie der Vorgängerplatinen (Z68 und Z77 Extereme4) treu und rüstet die Platine mit 8 SATA3 Ports, drei …

Review Übersicht

Qualität
Overclocking
Preis
Alltagseindruck

Gesamtberwertung

Zusammenfassung : Unterm Strich können wir das ASRock Z87 Extreme4 allen empfehlen, die eine gute Z87 Boards mit umfangreicher Ausstattung (u.a. SLI), guter Leistungsaufnahme und guter Performance sowie guten OC-Ergebnissen suchen. Mehr als sechs (schnelle) SSDs sollte man an dem Board jedoch nicht betreiben.

User Rating: Be the first one !
79
Nach oben scrollen