ASRock FM2A85X Extreme6

facebook ASRock FM2A85X Extreme6 twitter ASRock FM2A85X Extreme6 google plus ASRock FM2A85X Extreme6 reddit ASRock FM2A85X Extreme6 pinterest ASRock FM2A85X Extreme6 linkedin ASRock FM2A85X Extreme6 mail ASRock FM2A85X Extreme6

ASRock FM2A85X Extreme6

üppige Ausstattung – gute Leistung?

19 330x246 ASRock FM2A85X Extreme6

Unsere Testreihe von AMD FM2 Mainboards wollen wir heute mit dem ASRock FM2A85X Extreme6 fortsetzen. Ähnlich wie das Gigabyte F2A85X-UP4 gehört die Platine zu den besser ausgestatteten Boards mit AMD A85X Chipsatz. So verbaut ASRock eine üppige Spannungsversorgung mit 8+2 Phasen. Hinzu kommen Low RDS(on) MOSFETs sowie Feststoffkondensatoren die – wie üblich bei den hochwertigen ASRock Platinen – golden lackiert sind.

Zusätzlich stattet ASRock die Platine mit sieben SATA3 Anschlüssen, einem eSATA3, sechs USB3-Anschlüssen, einem GB-Lan Port sowie 7.1 HD-Audio aus.

Wie üblich wollen wir in unserem ausführlichem Testbericht die wichtigsten Funktionen der Platine testen. Hierzu zählen die Übertaktungsergebnisse, die Leistungsaufnahme sowie die Performance an sich. Zudem wird der Alltagseindruck (u.a. die Lüftersteuerung) ausführlich getestet.

Unser Dank geht an ASRock Europe für die schnelle und problemlose Bereitstellung des Testsamples

 ASRock FM2A85X Extreme6

Testsystem Teil 1

  • UEFI 1.60 / 1.70
  • AMD A8-5600K
  • Samsung Spinpoint F3 HD322H (Systemplatte)
  • Samsung SSD 830 128 GB (Peripheriebenchmarks)
  • Enermax Liberty 500W
  • GSkill Sniper DDR3 1866 8GB Speicher – @ DDR3 1866 – 9-10-10-28

Verwendete Treiber

  • Windows 8 Pro 64 Bit
  • AMD Catalyst 12.10 Grafiktreiber
  • AMD Catalyst 12.10 Chipsatztreiber
  • Realtek R2.70 Audio Treiber

 

Der A85X Chipsatz

Mit den Trinity APUs hat AMD auch einen neuen Chipsatz eingeführt, den A85X. Dieser ist eine kleine Ausbaustufe des A85 Chipsatzes. Neu ist neben der Unterstützung von Raid 5 im Wesentlichen die Unterstützung von CrossFire in einer 8x/8x Konfiguration sowie 2 zusätzliche SATA3 Ports. Ansonsten hat sich im Vergleich zu A75 Chipsatz nichts getan. Die Unterschiede zwischen den Chipsätzen sind in der unten stehenden Tabelle zusammengefasst.

A85X A75 A55
Codename Hudson-D4 Hudson-D3 Hudson-D2
PCIe 2.x Lanes 4 4 4
Anbindung an CPU UMI (2 GB/s) UMI (2 GB/s) UMI (2 GB/s)
USB3 Anschlüsse 4 4 0
USB 2 10 10 14
SATA3 Ports 8 6 -
SATA 2 Ports - - 6
Raid-Modi 0,1,5,10 0,1,10 0,1,10
CrossFire ja, 8x/8x Nur 16x/4x -
Besonderheit FIS Based Switiching für SATA Ports FIS Based Switiching für SATA Ports -

Die verschiedenen Funktionen des Chipsatzes sind nochmal im unten stehenden Blockdiagramm zusammengefasst.

a85x block 294x300 ASRock FM2A85X Extreme6

AMD A85X Blockdiagramm

facebook ASRock FM2A85X Extreme6 twitter ASRock FM2A85X Extreme6 google plus ASRock FM2A85X Extreme6 reddit ASRock FM2A85X Extreme6 pinterest ASRock FM2A85X Extreme6 linkedin ASRock FM2A85X Extreme6 mail ASRock FM2A85X Extreme6

ASRock FM2A85X Extreme6 üppige Ausstattung – gute Leistung? Unsere Testreihe von AMD FM2 Mainboards wollen wir heute mit dem ASRock FM2A85X Extreme6 fortsetzen. Ähnlich wie das Gigabyte F2A85X-UP4 gehört die Platine zu den besser ausgestatteten Boards mit AMD A85X Chipsatz. So verbaut ASRock eine üppige Spannungsversorgung mit 8+2 Phasen. Hinzu kommen Low RDS(on) MOSFETs sowie …

Review Übersicht

Qualität
Overclocking
Preis
Alltagseindruck

Gesamtwertung

Zusammenfassung : Wie bei den beiden zuletzt getesteten Boards macht auch das ASRock FM2A85X Extreme6 einen guten Eindruck. Grundsätzlich zeigt sich, dass sich die Platinen nur noch bei Feinheiten unterschieden - hier muss jeder für sich Entscheiden was ihm wichtig ist. Punkten kann die ASRock Platine im Wesentlichen mit einem guten und umfangreichen UEFI, welches viele Overclockingoptionen hat. Diese kann es auch in der Praxis ausspielen, wobei die OC-Ergebnisse auf einem guten Niveau liegen. Auch der Alltagseindruck der Platine ist gut, wobei eine Spannungsabsenkung unter Idle im OC-Zustand wünschenswert wäre. Auch eine größere Anzahl regelbaren Lüfteranschlüssen wäre gut. Störender ist jedoch die erhöhte Leistungsaufnahme der Paltine unter Last. Unterm Strich bekommt mit mit dem ASRock FM2A85X Extreme6 für knappe 91€ (Stand 16.2.2012) eine gutes Mainboard mit reichhaltiger Ausstattung, guter Bauteilqualität und guten OC-Ergbnissen zu einem angemessenen Preis. abgerundet wird der Eindruck durch gute Features wie XFAST Ram oder XFAST USB.

User Rating: Be the first one !
78

3 Kommentare

  1. Vielen Dank für den umfangreichen Test. Ich habe das Board vor wenigen Tagen gekauft und kann deinem positiven Fazit zu dem Motherboard nur beipflichten. Einzig die mosfets werden wirklich warm. Die Übertaktungsergebnisse sind sehr gut.

Nach oben scrollen