Android: cURL und OpenSSL auf dem Smartphone nutzen

Wer sich öfters mit dem Betriebssystem Linux beschäftigt, dieses gar täglich nutzt oder einen Root-Server verwaltet wird sich gewiss schon mal mit cURL oder/und OpenSSL auseinandergesetzt haben und dabei können cURL und OpenSSL nicht nur recht praktisch sein, sondern eben auch ziemlich sinnvoll.

Wer cURL und OpenSSL auf seinem Android-Gerät möchte um dort im Terminal Emulator die gleichen Möglichkeiten wie am Linux-Desktop zu haben, der hat es inzwischen eigentlich recht einfach, denn die Installation von cURL und OpenSSL ist auf einem Smartphone oder Tablet mit Android gar nicht so schwer. Dabei ist es im Prinzip weiterhin schade, dass das Android OS, auch wenn es auf Linux basiert, cURL nicht standardmäßig unterstützt, aber wenigstens gibt es nun vorkompilierte Binaries von haxx.se für cURL und OpenSSL und diese erleichtern die Installation und Nutzung von cURL und OpenSSL auf dem Android-Gerät ungemein.

Man muss sich nur die vorkompilierten Binaries von cURL und OpenSSL bei haxx.se herunterladen, entpacken und in die richtigen Ordner auf dem System schieben. Danach unbedingt die richtigen Berechtigungen setzen und schon kann man im Terminal Emulator das praktische curl nutzen und auch OpenSSL ist dann verfügbar.

Dabei benötigt die Nutzung von cURL auf dem Android-System keine Root-Rechte, aber das Verwenden von OpenSSL setzt voraus, dass man auf seinem Android Smartphone oder/und Tablet als Root unterwegs ist, sonst funktioniert OpenSSL auch nach einer gelungenen Installation nicht.

Die Anleitung zur Installation von den vorkompilierten Binaries von cURL und OpenSSL findet man in einem kurzen Thread bei den XDA-Developers, wobei es sich um eine recht einfache wie kurze Anleitung zu cURL und OpenSSL handelt. Man muss, wie erwähnt, die Binaries herunterladen und die tar.gz-Datei entpacken.

curl android 330x158 Android: cURL und OpenSSL auf dem Smartphone nutzen

Android: cURL und OpenSSL auf dem Smartphone

Danach hat man einen „data“-Ordner. Von dort kopiert man das Verzeichniss sowie dessen Inhalt von „data/local/ssl“ in den gleichen Pfad auf seinem Android-System. Genauso macht man es mit „data/local/bin“, welches nach „system/bin“ auf dem Android-Gerät installiert wird. Als Berechtigungen setzt man 0755 (chmod) und schon kann man curl und OpenSSL einsetzen.

Wie erwähnt, cURL klappt ohne Root-Rechte auf dem Android Smartphone oder Tablet, aber für die Nutzung von OpenSSL werden Root-Rechte auf dem Android-System vorausgesetzt.

Zum passenden Thread bei den XDA-Developers mit der Anleitung und dem Link zum Download der vorkompilierten Binaries von cURL und OpenSSL für Android.

Quelle: xda
Nach oben scrollen