Intel und AMD bleiben CPU-Sockel vorerst treu

Seit knapp zwei Wochen macht eine Meldung die Runde, wonach Intel mit den Broadwell CPUs ab 2014 nur noch verlötete Modelle mit BGA-Sockel anbieten will. Zurück ging diese Meldung auf eine Roadmap, die auf der japanischen Webseite pcwatch veröffentlicht wurde.

Bereits kurz anch den ersten Meldungen gab es aber auch diverse kritische Stimmen (u.a. bei 3DC) , die von einem Übersetzungsfehler ausgehen oder aber der falschen Auslegung der Roadmap.

Nun haben sich sowohl AMD als auch Intel zu Wort gemeldet und für Klarheit gesorgt.

Gegenüber maximumpc.com hat Intel verlauten lassen, dass man auf absehbarer Zukunft weiterhin am CPU-Sockel festhalten möchte und nach wie vor Produkte im LGA-Sockel Format an den Endkunden ausliefern wird. Daniel Snyder von Intel wird wie folgt zitiert:

“Intel remains committed to the growing desktop enthusiast and channel markets, and will continue to offer socketed parts in the LGA package for the foreseeable future for our customers and the Enthusiast DIY market,” Intel spokesman Daniel Snyder told Maximum PC. “However, Intel cannot comment on specific long-term product roadmap plans at this time, but will disclose more details later per our normal communication process.”

Eine ähnliche Aussage gibt es auch von AMD Mitarbeiter Chris Hook gegenüber TheTechReport. Demnach möchte AMD, zumidnest bis ins Jahr 2014, weiterhin gesockelte CPUs anbieten. Neben diesen Modellen soll es aber (wie bereits jetzt) auch BGA-Versionen geben. Der genaue Wortlaut ist:

AMD has a long history of supporting the DIY and enthusiast desktop market with socketed CPUs & APUs that are compatible with a wide range of motherboard products from our partners. That will continue through 2013 and 2014 with the „Kaveri“ APU and FX CPU lines. We have no plans at this time to move to BGA only packaging and look forward to continuing to support this critical segment of the market.

As the company that introduced new types of BGA packages in ultrathin platforms several years ago, and today offers BGA-packaged processors for everything from ultrathin notebooks to all-in-one desktops, to embedded applications and tablets, we certainly understand Intel’s enthusiasm for the approach. But for the desktop market, and the enthusiasts with whom AMD has built its brand, we understand what matters to them and how we can continue to bring better value and a better experience.

Nach oben scrollen