Gigabyte GA-Z77MX-D3H

facebook Gigabyte GA Z77MX D3Htwitter Gigabyte GA Z77MX D3Hgoogle plus Gigabyte GA Z77MX D3Hreddit Gigabyte GA Z77MX D3Hpinterest Gigabyte GA Z77MX D3Hlinkedin Gigabyte GA Z77MX D3Hmail Gigabyte GA Z77MX D3H

Gigabyte GA-Z77MX-D3H + GC-WB150 WiFi Karte im Test

4 300x280 Gigabyte GA Z77MX D3H

Bereits auf der CES am Anfang des Jahres zeigten viele Hersteller erste Mainboards auf Basis der Intel Z77 und H77 Chipsätze. Zur Cebit haben schließlich alle großen Hersteller ihre Z77 Lösungen vorgestellt. Viele der Platinen waren bereits in den letzten Wochen lieferbar, ohne dass die Chipsätze offiziell vorgestellt wurden.

Am heutigen Tage folgt schließlich die offizielle Vorstellung der 7er Chipsätze, womit auch Reviews der Platinen nun offiziell möglich sind. Den Anfang in unserer Testreihe macht das Gigabyte GA-Z77MX-D3H

Die mATX Platine setzt auf den Z77 Chipsatz und verzichtet größtenteils auf Zusatzcontroller. So bietet das Board vier USB3 und zwei SATA3 Ports, die allesamt durch den Z77 Chipsatz zur Verfügung gestellt werden. Von den USB3 Ports sind zwei direkt am ATX-Panel ausgeführt, zwei weitere lassen sich per Frontmodul nachrüsten. Abgerundet wird dies durch GB-Lan (Atheros AR8151) und 7.1 HD-Audio (VIA VT2021).

Zum Betrieb von Erweiterungskarten stellt Gigabyte gleich drei PEG Slots zur Verfügung, was auch SLI oder CrossFire-Kombinationen auf dem Board ermöglicht.  Der erste und letzte Slots sind hierbei jeweils mit 8 Lanes angebunden, während der mittlere Slot mit 4 Lanes angebunden ist. Zum Anschluss von Monitoren an die Grafikeinheit der Intel CPUs steht ein VGA-, ein HDMI- sowie ein DVI-Anschluss zur Verfügung. Zudem testen wir auch die GC-WB150 WiFi Karte, die Gigabyte passend zu der Platine anbieten möchte und womöglich mit einigen ATX Z77 Boards bundeln möchte.

Schauen wir uns die Platine im Detail an.

Unser Dank geht an Gigabyte für die schnelle und problemlose Bereitstellung des Testsamples!

 Gigabyte GA Z77MX D3H

Testsystem Teil 1

  • BIOS F6 (Benchmarks, Leistungsaufnahme), F7 (Alltagstest)
  • Intel Core i5 2500k
  • Samsung Spinpoint F3 HD502HJ (Systemplatte)
  • Crucial C300 64GB (Nur Festplattenbenchmarks)
  • ASUS Radeon HD 6870 DirectCU
  • Enermax Liberty 500W
  • GSkill Sniper DDR3 1866 8GB Speicher – @ DDR3 1333 – 9-9-9-20-1T

Verwendete Treiber

  • Windows 7 Prof SP1  64 Bit
  • AMD Catalyst 12.2 Grafikkartentreiber
  • VIA Audio 6.0.1.10200
  • Intel ME 8.0.0.1351
  • Intel INF 9.3.0.1019
  • Atheros LAN 2.0.4.4
  • Intel USB3 1.0.3.214

Der Intel Z77 Chipsatz

Der Intel Z77 Chipsatz bietet, verglichen mit dem Z68, einige kleinere Neuerungen. Die größte Neuheit ist dabei, dass Intel endlich einen USB3 Controller in den Chipsatz integriert hat. Dieser stellt bis zu vier USB3 Ports zur Verfügung. Die Anzahl unterstützter SATA3 und SATA2 Ports ist unverändert (zwei bzw. vier). Ebenfalls unverändert ist die Anzahl an PCIe Lanes des Chipsatzes (acht Stück, PCIe 2). Gleiches gilt für die Anbindung per DMI 2.0.


Z77 Z75 H77 Z68 P67 H67
CPU/Ram/GPU Overclocking Ja/Ja/ja Ja/Ja/ja Nein Ja/Ja/ja Ja/Ja/Nein Nein
Konfigurationen der PCIe Lanes der CPU 1 x16 , 2 x8, 1 x8 + 2 x4 PCIe 3.0 * 1 x16 ,2 x8 PCIe 3.0 * 1 x16 PCIe 3.0 * 1 x16,
2 x8
1 x16, 2 x8 1 x16
iGPU Unterstützung Ja Ja Ja Ja Nein Ja
Intel SRT (SSD caching) Ja Nein Ja Ja Nein Nein
RAIDUnterstützung Ja Ja Ja Ja Ja Ja
USB 2.0 Ports (3.0) 14 (4) 14 (4) 14 (4) 14 14 14
SATA Ports (Anzahl SATA3 Ports) 6 (2) 6 (2) 6 (2) 6 (2) 6 (2) 6 (2)
PCIe Lanes 8 (5GT/s) 8 (5GT/s) 8 (5GT/s) 8 (5GT/s) 8 (5GT/s) 8 (5GT/s)

*PCIe 3 setzt eine Ivy Bridge CPU voraus. Auch viele 6er Mainboards unterstützen mit Ivy Bridge PCIe 3.

Eine weitere Besonderheit ist, dass nun bis zu drei Monitore gleichzeitig an die iGPU angebunden werden können. Voraussetzung hierfür ist aber eine Ivy Bridge CPU. Auch für die DDR3 1600 Unterstützung wird eine Ivy Bridge CPU vorausgesetzt.  Neu sind zusätzliche die beiden Intel Features Smart Connect und Rapid Start, auf die wir später im Artikel näher eingehen werden.

facebook Gigabyte GA Z77MX D3Htwitter Gigabyte GA Z77MX D3Hgoogle plus Gigabyte GA Z77MX D3Hreddit Gigabyte GA Z77MX D3Hpinterest Gigabyte GA Z77MX D3Hlinkedin Gigabyte GA Z77MX D3Hmail Gigabyte GA Z77MX D3H

Gigabyte GA-Z77MX-D3H + GC-WB150 WiFi Karte im Test Bereits auf der CES am Anfang des Jahres zeigten viele Hersteller erste Mainboards auf Basis der Intel Z77 und H77 Chipsätze. Zur Cebit haben schließlich alle großen Hersteller ihre Z77 Lösungen vorgestellt. Viele der Platinen waren bereits in den letzten Wochen lieferbar, ohne dass die Chipsätze offiziell vorgestellt …

Review Übersicht

Qualität
Overclocking
Preis
Alltagseindruck

Gesamtwertung

Zusammenfassung : Das GA-Z77MX-D3H ist eine gute Sockel 1155 Platine auf Basis des Intel Z77 Chipsatz für alle, die ein solide ausgestattetes Mainboard mit relativ geringer Leistungsaufnahme suchen. Im Alltagsbetrieb zeigt sich die Platine als problemlos. Zusätzlich bietet Gigabyte ein gut zu konfigurierendes UEFI. Etwas aufpassen sollte man, aufgrund des kleinen Formfaktors, mit üppiger Hardware wie großen CPU-Kühlern oder langen Grafikkarten. Hier kann es schnell Platzprobleme geben. Ausbaufähig ist zudem die Lüftersteuerung des Board. Auch für Overclocker ist die Platine sicherlich nicht geeignet, für kleinere OC-Versuche hat das Board hingegen ausreichend Reserven.

User Rating: Be the first one !
79

3 Kommentare

  1. Hi,
    I would really like to know if Speedfan can regulate any 3-pin fans on the motherboard!
    Cheers! John

  2. Hi,

    As I had to send the motherboard back, I couldn’t test it. But it depends on Speedfan if it correctly supports the board.

  3. Hi!

    Okay.

    Cheers for answering the question!

    John

Nach oben scrollen