AMD Roadmap für 2013: Richland folgt Trinity – Kaveri und Streamroller später

Bei Donanimhaber ist eine neue AMD Roadmap für das Jahr 2013 aufgetaucht. Diese umfasst AMDs CPUA/APU Sparten rund um den Mainstreambereich. Konkret gibt es vor allem Informationen zu dem Nachfolger der Trinity APUs im Sockel FM2.

Bislang sahen die Roadmaps für Sockel FM2 im Jahr 2013 die neuen APUs mit dem Codename Kaveri vor. Diese sollten mit den neuen Streamroller CPU-Kernen sowie einer neuen Grafikeinheit aus der GCN-Serie ausgerüstet werden. Auf der neuen Roadmap taucht Kaveri im Jahre 2013 nicht mehr auf . Ob die Modelle gestrichen oder nur verschoben wurden ist unklar.

Anstelle dessen plant AMD auch im Jahre 2013 weiterhin mit APUs auf Basis der Piledriver-Kerne (wie sie Trinity bereits besitzt). Bei der GPU setzt man offenbar ebenfalls nach wie vor auf die VLIW4-Architektur der aktuellen Trinity APUs. Obwohl das Featureset von den aktuellen Trinity APUs nicht abweicht, rüstet AMD die Modelle mit einem neuen Codename aus – Richland. Dieser neue Codename deutet darauf hin, dass AMD im Vergleich zu Trinity den Fertigungsprozess ändert und Trinty auf 28nm schrumpft. Dieser Prozess war auch für Kaveri geplant. Zusammen mit Richland plant AMD auch neue Chipsätze der „Bolton“ Generation. Details hierzu gibt es nicht.

roadmap 2013 300x166 AMD Roadmap für 2013: Richland folgt Trinity   Kaveri und Streamroller später

AMD Roadmap 2013 – Quelle: Donanimhaber

 

Im Bereich der reinen CPUs möchte AMD 2013 am Sockel AM3+ und den Vishera Modellen festhalten. Abzuwarten bleibt, ob AMD hier weitergehende Anpassungen plant und die Vishera CPU-Kerne im Detail verbessert. Dies bleibt abzuwarten.

Im Bereich der Einstiegs APUs setzt AMD nach wie vor auf Kabini mit den neuen Jaguar Kernen.
Die geplanten Streamroller CPU-Kerne sind für das Jahr 2013 damit vollkommen gestrichen und wurden scheinbar auf das Jahr 2014 verschoben. Abzuwarten bleibt, ob AMD die bestehenden Produkte im Jahr 2013 deutlich verbessern kann. Mit Blick auf Intels kommende Haswell Modelle währen Verbesserungen bei der Performance und Leistungsaufnahme 2013 nötig.

Quelle: Donanimhaber
Nach oben scrollen