AMD Richland: DDR3 2133 Unterstützung und bessere Stromsparfeatures?

Anfang November wurde bekannt, dass AMD die Trinity APUs im Jahr 2013 nicht (wie geplant) durch die Modelle mit dem Codename Kaveri und den Streamroller CPU-Kernen ablösen wird, sondern 2013 die Richland APUs auf den Markt bringen wird. Diese sollen allerdings nach wie vor über die Piledriver CPU-Kerne verfügen, die bereits bei den Trinity APUs genutzt werden. Damit ist allerdings auch klar, dass die Änderungen im Vergleich zu Trinity vermutlich nur gering ausfallen. Einige Details zu diesen Änderungen sind nun bekannt geworden.

So verweisen die Kollegen von Computerbase auf ein AMD Dokument, welches einige Änderungen der Richland APUs listet.

Während Trinity als 5000er Serie verkauft wird, sollen die Richland APUs wohl als 6000er Serie verkauft werden. Die bislang bekannten Änderungen sind u.a:

  • offiziell DDR3 2133 Unterstützung
  • offizielle Low Voltage Unterstützung für Speichermodule mit 1,25V
  • IOIC-Unterstützung für ein schnelleres aufwachen aus dem S3/S4 Zustand

Weitere Details zu den Taktraten oder Spezifikationen der Richland APUs sind bislang nicht bekannt.

Quelle: AMD
Nach oben scrollen