AMD: Bobcat-Nachfolger Jaguar mit AVX-Unterstützung?

Während die LowCost Prpzessoren wie AMDs Bobcat oder Intels ATOM Serie bislang deutlich in ihren Feature und Befehlssätzen beschnitten sind, könnte sich das mit den kommenden AMD Jaguar Modellen ändern. Die Kollegen von P3D haben Informationen von einem Programmierer des AMD Compilers bekommen, wonach für die 28nm Lowcost-Modelle AVX-Unterstützung geplant ist.

Neben AVX-Unterstützung soll auch eine Instruktion zur Manipulation von Bits (BMI) integriert werden. Konkrete Details ob auch die Unterstützung von SSE 4 geplant ist, gibt es nicht.

Zusätzlich soll die Optimierungs-Variable für den L2 Cache auf satte 2 MB angehoben werden. Hierbei ist aber fragwürdig, ob eine Low-Cost CPU 2 MB L2 Cache pro Kern bekommen würde. P3D spekuliert daher, dass es sich hier um die Größe des L2 Cachs für alle 4 Kerne handeln könnte.

Weitere, konkrete Details zu Jaguar gibt es noch nicht. Diese werden aber für die Hotchips-Konferenz im August erwartet.

Update: Wie eine Aktualisierung des Originalbeitrags bei P3D wissen lässt, soll Bobcat auch SSE-Unterstützung bis SSE 4.2 mit sich bringen, zusätzlich ist AES-Unterstützung geplant. FMAC-Unterstützung (wie bei den Bulldozer-Modellen) soll es jedoch nicht geben.

Quelle: P3D
Nach oben scrollen