Erste Details zu AMDs “Piledriver” CPU-Kernen mit FX-Next Plattform

Auch wenn die CPUs auf Basis der AMD Bulldozer Architektur noch nicht offiziell vorgestellt sind, gibt es bereits erste Gerüchte zu dem Nachfolger der Zambezi-CPUs im Deskopsegment. Bezeichnet wird dieser aktuell einfach mit “FX Next”.

FX Next basiert dabei auf einer überarbeiteten Bulldozer-Architektur, die mit dem Codename Piledriver bezeichnet wird. Die Piledriver Kerne sollen angeblich eine um bis zu 10% höhere Performance als die Bulldozer-Architektur bieten. Die höhere Performance will AMD mit “Digital Media workload” gemessen haben. Was sich dahinter genau verbirgt ist unklar. Ebenfalls ist unklar, ob es sich hier um reine Verbesserungen pro Takt (IPC) handelt, oder ob hier womöglich bereits höhere Taktraten eingerechnet sind.

amd2ndbulld 2a dh fx57 Erste Details zu AMDs Piledriver CPU Kernen mit FX Next Plattform

Neben der etwas besseren Performance soll Piledriver vor allem nochmal mehr Instruktionen beherrschen. Hier ist vor allem FMA 3 zu nennen. Auch der Turbo-Modus soll von den neuen Modellen in einer Version 3.0 unterstützt werden. Ansonsten soll es aber, wie bei den CPUs auf Basis der Bulldozer-Architektur, bis zu 4 Module (8 Integerkerne) mit jeweils 2 MB L2 Cache geben. Bei der Plattform setzt man auf die bewährte AM3+ Plattform mit der 900er Chipsatzserie und der SB950. Native  USB3 oder PCIe3 Unterstützung wird es demnach vorerst nicht geben.

Im Forum kommentieren

Quelle: Donanimhaber.com

facebook Erste Details zu AMDs Piledriver CPU Kernen mit FX Next Plattformtwitter Erste Details zu AMDs Piledriver CPU Kernen mit FX Next Plattformgoogle plus Erste Details zu AMDs Piledriver CPU Kernen mit FX Next Plattformreddit Erste Details zu AMDs Piledriver CPU Kernen mit FX Next Plattformpinterest Erste Details zu AMDs Piledriver CPU Kernen mit FX Next Plattformlinkedin Erste Details zu AMDs Piledriver CPU Kernen mit FX Next Plattformmail Erste Details zu AMDs Piledriver CPU Kernen mit FX Next Plattform
Nach oben scrollen