ASRock 990FX Extreme4

ASRock 990FX Extreme4

„Real AM3+“

2 300x225 ASRock 990FX Extreme4

Auf der Computex hat AMD die „neuen“ Chipsätze der 900er Chipsatzserie vorgestellt. Diese bieten offizielle Unterstützung für die kommenden Zambezi FX CPUs auf Basis der Bulldozer-Architektur. Im Vergleich zu den bisherigen AMD 800er Chipsätzen bieten die neuen Modelle aber keine Vorteile. So sind die Spezifikationen der Chipsätze, sowie der passenden Southbridge 950, identisch zu den Vorgängern.

Mit dem ASRock 990FX Extreme4 hat uns nun ein erstes Mainboard auf Basis des AMD 990FX erreicht. Verglichen mit dem ASRock 890FX Deluxe4 bzw. dem 890FX Deluxe5 gab es an der Platine aber fast keine Änderungen.
Das PCB sowie die Ausstattung ist identisch. Neu ist lediglich die SLI-Unterstützung, da nVidia ab der 900er Chipsatzserie eine SLI-Lizenzierung zulässt. So bietet die Platine 8 SATA3 Ports (2 per Marvellcontroller), 4 USB3 Ports (zwei als Front-Version), 7.1 HD-Audio, FireWire und GB-Lan.

Der auffälligste Unterschied zum ASRock 890FX Deluxe5 ist, dass ASRock einige Onboard-Controller ausgetauscht hat. Der USB3 Controller stammt nun nicht mehr von NEC/Renesas sondern von EtronTech. Der GB-Lan Controller von Realtek wurde gegen ein Modell von Broadcom ausgetauscht.

Aus diesem Grunde wollen wir uns beim Test von allem mit der Peripherieperformance, dem Alltagseindruck, dem UEFI sowie der Leistungsaufnahme beschäftigen. Auf umfangreiche synthetische CPU-/Speicherbenchmarks werden wir verzichten, da hier keine großen Unterschiede zu erwarten sind. Auch wenn die Platine bereits AM3+ CPUs unterstützt, muss der Test allerdings noch mit AM3 CPUs durchgeführt werden, da die AM3+ CPUs noch nicht vorgestellt sind.

Unser Dank geht an ASRock Europe für die schnelle und problemlose Bereitstellung des Testsamples

asrock logo ASRock 990FX Extreme4

ASRock 990FX Extreme4 „Real AM3+“ Auf der Computex hat AMD die „neuen“ Chipsätze der 900er Chipsatzserie vorgestellt. Diese bieten offizielle Unterstützung für die kommenden Zambezi FX CPUs auf Basis der Bulldozer-Architektur. Im Vergleich zu den bisherigen AMD 800er Chipsätzen bieten die neuen Modelle aber keine Vorteile. So sind die Spezifikationen der Chipsätze, sowie der passenden …

Review Übersicht

Qualität
Overclocking
Preis
Alltagseindruck

Gesamtwertung

Zusammenfassung : Unterm Strich bietet ASRock mit dem 990FX Extreme4 somit eine gut ausgestattet AM3+ Platine mit aktuellem Featureset, einem guten UEFI inklusive guter Peripherieperformance, Lüftersteuerung, einem guten Alltagseindruck und guten Overclockingergebnissen. Preislich liegt die Platine aktuell bei etwa 140€, was angesichts der Ausstattung gerechtfertigt ist.

User Rating: Be the first one !
80
Nach oben scrollen