Weitere Folien zu AMDs Desktopplattformen 2011 aufgetaucht

Auf der schwedischen Webseite „AMD Forum“ sind weitere Folien aufgetaucht die AMD Pläne für das Jahr 2011 zeigen sollen. Bekanntliche plant AMD gleich drei unterschiedliche Plattformen mit unterschiedlichen CPUs, Sockeln und Zielgruppen.

So plant AMD die Plattformen „Brazos“, „Lynx“ und „Scorpius“. Brazos setzt dabei auf die kommenden CPUs der Bobcat Architektur welche über eine integrierte Grafikeinheit verfügen und vor allem für den Einsteigermarkt gedacht sind. Lynx setzt auf die kommenden Llano APUs welche ebenfalls über eine integrierte Grafikeinheit verfügen und auf den Mainstreammarkt ausgerichtet sind. Scorpius setzt schließlich auf AMDs lang erwarteten Zambezi CPUs auf Basis der Bulldozer-Architektur für den Performance-Highendmarkt.

Wirkliche neue Informationen bieten die Folien allerdings nicht. So soll die Scorpius Plattform für den Sockel AM3+ mit den neuen AMD Chipsatz 90FX, 990X und 970 zusammen mit der SB950 ausgeliefert werden. Als Grafikeinheit sieht AMD die Modelle der HD 6000 Familie vor. Lynx setzt auf den kommenden Sockel FM1 und setzt auf die Hudson D3 Chipsätze, die möglicherweise native USB 3.0 Unterstützung bieten. Die Zacate Plattform setzt schließlich auf den FT1 Sockel mit dem Hudson D1 Chipsatz.

Der Start der Brazos Plattform ist bereits für die CES Anfang Januar 2011 vorgesehen. Die Scorpius Plattform soll ab April 2011 an Geschäftspartner ausgeliefert werden während die Auslieferung von Lynx im Juli 2011 folgen soll. Wann der genaue Marktstart ansteht steht noch nicht fest. Zu beachten ist zudem, dass die vorliegende Präsentation von Oktober 2010 stammt. Kurzfristig sind hier Änderungen, gerade hinsichtlich der Terminplanung, nicht auszuschließen.

Im Forum kommentieren

Nach oben scrollen