nVidia stellt GeForce GTX 580 vor

Wie die Gerüchteküche zuletzt korrekt vermutet hat, fiel heute um 15 Uhr das NDA zur GeForce GTX 580 von nVidia. Die Spezifikationen entsprechen dabei denen, die zuletzt bereits spekuliert wurde.

GTX 480 GTX 580
Grafikchip GF100 GF110
Shadereinheiten 480 512
ROPs 48 48
TMUs/TAUs 60 64/64
Shadertakt 1401 MHz 1544 MHz
GPU-Takt 700 MHz 772 MHz
Speichermenge 1536 MB GDDR5 1536 MB GDDR5
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit
Speichertakt 1848 MHz 2004 MHz

So verfügt der GF110 Chip auf der GTX 580 über 512 Shadereinheiten, 32 ROPs und 64 TMUs. Gerüchte, die dem Chip 128 TMUs zugesprochen hatten, erweisen sich somit als falsch. Neben den zusätzlichen Hardwareeinheiten ist der wichtigste Unterschied zur GeForce GTX 480 der Takt, der bei der GTX 580 eine Ecke höher ausfällt. Laut ersten Tests der Karte reicht dies im Mittel für einen Vorsprung gegenüber der GTX 480 zwischen 15-18%. Der größte Vorteil ist hierbei sicherlich, dass nVidia vor allem die Leistungsaufnahme unter Last senken konnte. Da es sich um eine Highendkarte handelt, ist diese aber nach wie vor sehr hoch. Verbessern konnte nVidia auch die Kühleinheit, hier setzt man nun auf eine Vapor-Chamber-Lösung.  Im Vergleich zur GTX 480 konnte die Lautstärke deutlich gesenkt werden, als leise ist sie unter Last aber auch nicht zu bezeichnen. Abzuwarten bleibt ob AMD mit der Radeon HD 6900 Serie Ende November mit der GTX 580 wird mithalten können. Die aktuelle Radeon HD 5800 bzw. 6800 Serie hat hier keine Chance, da sie für einen anderen Preispunkt gedacht sind. In einem Punkt hatten die Gerüchte der letzten Wochen auch Unrecht – der Verfügbarkeit. So wurde vermutet, die GTX 580 könnte ein reiner Paperlaunch werden.Ein Blick in den Preisvergleich zeigt aber, dass erste Karten ab ~ 430€ verfügbar sind.

Im Forum kommentieren

Einige Tests unserer Kollegen:

Nvidia GeForce GTX 580

NVIDIA GeForce GTX 580 1536 MB (E)

NVIDIA GeForce GTX 580 SLI (E)

Nach oben scrollen