Intels „Sandy-Bridge“ Line-Up für den Sockel 1155 im Detail

Für Intels kommende Prozessorgeneration „Sandy Bridge“ (Sockel 1155) sind neue Ableger der Pentium-Serie bekannt geworden. Im Vergleich zu den kleinen Core-Einstiegsmodellen fehlt das Hyperthreading. Auch auf einen Turbo-Modus müssen Käufer hier verzichten. Für verbrauchsarme Systeme wird eine Variante mit 35 Watt TDP angeboten.

Im folgenden gibt es eine Übersicht über die bisher bekannten „Sandy-Bridge“ Modelle.  Demnach sollen die CPUs mit einer TDP zwischen 35 und 95 Watt auf dem Markt erscheinen.Soweit bekannt wird Intel die Pentium-Modelle ohne Hyper-Threading und mit zwei Kernen anbietet. Die Core i3 Modelle werden über zwei Kern eun Hyper-Threading verfügen, während die Core i5 Modelle über 4 Kerne aber kein Hyperthreading verfügen. 4 Kerne zusammen mit Hyperthreading sind demnach der Core i7 Serie vorbehalten. Aus de Namensschema fällt nur der Core i5-2390T, der über zwei Kerne und Hyperthreading verfügen soll.

620 Intels Sandy Bridge Line Up für den Sockel 1155 im Detail

Die Vorstellung der neuen CPUs wird für den Anfang des kommenden Jahres erwartet. Einige Hersteller, z.B. ASRock, haben bereits entsprechende Platinen mit dem P67 und H67 Chipsatz gezeigt.

 

Quelle: expertreview.com

Nach oben scrollen