AMD Radeon HD 6950 zu HD 6970 freigeschaltet

Vor knapp 2 Woche hat AMD mit der Radeon HD 6950 und HD 6970 die lang erwarteten Highend-Grafikkarten auf Basis der Cayman GPU veröffentlicht. Neben den Taktraten unterschieden sich beide Karten in der Anzahl der aktivierten Hardwareeinheiten.

Währen bei der HD 6970 ein Caymanchip im Vollausbau zum Einsatz kommt und dem Nutzer somit 384 4D Shadereinheiten sowie 96 TMUs/TAUs zur Verfügung stehen, bietet die HD 6950 „nur“ 352 4D Shadereinheiten und 88 TMUs/TAUS. Bei der HD 6950 sind entsprechend nur 22 der 24 SIMD-Einheiten aktiv.

Die Kollegen von Techpowerup haben nun offenbar eine Möglichkeit gefunden um die zwei deaktivierten SIMD-Einheiten auf der Radeon HD 6950 zu aktivieren. Hierfür muss offensichtlich lediglich ein BIOS der Radeon HD 6970 geflasht werden.

Die zusätzlich aktiveren Hardwareeinheiten führen laut den Messungen von Techpwerup zu einem leichten Geschwindigkeitsvorteil. Hebt man zudem die Taktraten auf HD 6970 Niveau an, erreicht die Karte die Geschwindigkeit der HD 6970.

Bisher hat man bei Techpowerup 9 verschiedene HD 6950 Karten im Referenzdesign getestet. Die Freischaltung war in allen Fällen erfolgreich. Sollten die deaktivierten SIMD-Einheiten aber beschädigt sein können Bildfehler/Instabilitäten durch das Freischalten entstehen. Zu Beachten ist zudem, dass  durch die Modifikation die Garantie grundsätzlich verloren geht. Da die HD 6900 Karten aber über ein „Dual-BIOS“ verfügen, werden die Risiken beim Flash minimiert.

Die genaue Anleitung findet Ihr bei Techpowerup

Im Forum kommentieren

Nach oben scrollen