AMD Radeon HD 6850 und HD 6870 (Barts) offiziell

Nachdem es die letzten Wochen eine Unmenge an Gerüchten zu der Radeon HD 6800 Serie (Codename Barts) gab, wurden die Karten nun endgültig offiziell vorgestellt. Die technischen Eckdaten der Karten sind nach den Leaks der AMD Präsentation zur HD 6800 Serie nicht mehr überraschend und entsprechen den Daten die wir berichtet hatten.

So setzt AMD bei „Barts“ noch immer auf das „alte“ 5D-Shaderdesign. Gerüchte hatten Barts ein neues, effizienteres 4D Shaderdesign zugesprochen. Dieses kommt evt. mit den Highend GPUs „Cayman“. Die HD 6850 verfügt über 192 5D Shadereinheiten während die HD 6870 über 224 5D-Shadereinheiten verfügt. Die genauen technischen Eckdaten könnt Ihr der folgenden Tabelle entnehmen:

HD 6850 HD 6870 HD 5850 GTX 460 1024 MB
GPU „Barts“ „Barts“ Cypress GF104
Fertigung 40nm 40nm 40nm 40nm
Transistoren ca. 1,7 Mrd ca. 1,7 Mrd ca. 2,15 Mrd ca. 1,95 Mrd
Shadereinheiten 192 (5D) 224 (5D) 288 (5D) 336 (1D)
TMUs/TAUs 56/56 48/48 72/72 56/56
ROPs 32 32 32 32
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Speichermenge 1024 MB GDDR5 1024 MB GDDR5 1024 MB GDDR5 1024 MB GDDR5
Shadertakt 775 MHz 900 MHz 725 MHz 1350 MHz
GPU-Takt 775 MHz 900 MHz 725 MHz 675 MHz
Speichertakt 2000 MHz 2100 MHz 2000 MHz 1800 MHz

Im Vergleich zur Radeon HD 5000 Serie gibt es darüber hinaus noch weitere Änderungen. So ist die UVD-Einheit zur Videobeschleunigung nun in der Version 3 in der GPU integriert. Zudem wird HDMI 1.4a unterstützt, was die Wiedergabe von 3D Material ermöglicht. Auch bei AA/AF gibt es einige Änderungen. So verspricht AMD mit der Radeon HD 6800 Serie hochwertigeres AF. Zudem unterstützt die HD 6800 Serie Morphological Antialiasing.

Allerdings sollte man sich nicht von der Namensgebung verwirren lassen. Die Radeon HD 6800 Serie soll die Radeon HD 5800 Serie nicht direkt beerben. So soll die HD 6850 die Radeon HD 5830 ablösen, während die HD 6870 die Radeon HD 5850 ablösen soll. Eine neue Highendlösung, die dann die Radeon HD 5870 beerbt wird es erst mit „Cayman“, der Radeon HD 6900 Serie, geben. Diese wird in kürze erwartet.

Erste Tests der Karten zeigen, dass die Radeon HD 6850 und HD 6870 die von AMD gesteckten Ziele erreichen. Viel wichtiger ist aber zudem der deutliche Vorsprung vor den GeForce GTX 460 Karten. So ist die Radeon HD 6850 deutlich schneller als die GTX 460 768MB, während die HD 6870 entsprechend die GeForce GTX 460 1024 MB schlägt.

Beide Karten sind bereits verfügbar, wobei die Radeon HD 6850 ab ca. 150€ den Besitzer wechselt, während es bei der HD 6870 200€ sind.

Zum Abschluss noch einige Tests der HD 6800 Karten bei unseren Kollegen

2 Kommentare

  1. Zahlen Dreher bei den Shader Einheiten 6850 und 6870

  2. find die Namensgebung falsch
    die 5850 ist schneller als die 6850 und die 5870 schneller als die 6870
    somit sollte die 6850 zur 6830 degradiert werden und die 6870 zur 6850
    einzig der Stromverbrauch hat sich etwas reduziert, darum auch die Leistungseinbußen
    auch double-präzession fehlt der 6xxx-er Serie
    ne da wart ich lieber auf die 7xxx-er die wirds dann schon richten

Nach oben scrollen