AMD bennent Radeon HD 5000 Karten in HD 6000 um

Bereits seit langem gibt es Gerüchte, wonach AMD eine Umbenennung (Rebranding) einiger Radeon HD 5000 Karten als Radeon HD 6000 plant. Nun ist auf der AMD Webseite eine Liste mit Device-IDs, die für Entwickler gedacht ist, aufgetaucht, die einen ersten Ausblick auf die geplanten Umbenennungen gibt.

Mit der ATi Radeon HD 6230, HD 6250, HD 6290, HD 6390, HD 6510 und HD 6750 gibt es demnach wohl mindestens 6 „neue“ Modelle die aus der Evergreen Serie (Radeon HD 5000) stammen. Anhand der Device-IDs der sechs „neues“ GPUs lassen sich aber direkt Rückschlüsse auf die alten Namen der Grafikkarten ziehen.

Einziges Problem hierbei ist allerdings, dass AMD die gleichen Device IDs für ganze Grafikkartenserien nutzt. So verfügt die gesamte Radeon HD 5400 Serie beispielsweise über die Device ID 68F9. Da es innerhalb der Serien Unterschiede in den technischen Eckdaten und der Performance gibt, lässt sich somit noch nichts über die genaue Performance der „neuen“ HD 6000 Modellen sagen. Die neuen Bezeichnungen lauten dabei wie folgt:

neue Bezeichnung Alte Bezeichnung Device ID
ATI Radeon HD 6230 ATI Radeon HD 5400 Series 68F9
ATI Radeon HD 6250 ATI Radeon HD 5400 Series 68F9
ATI Radeon HD 6290 ATI Radeon HD 5400 Series 68F9
ATI Radeon HD 6390 ATI Radeon HD 5500 Series 68DA
ATI Radeon HD 6510 ATI Radeon HD 5500 Series / ATI Radeon HD 5630 68D9
ATI Radeon HD 6750 ATI Radeon HD 5700 Series 68BE

Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt noch, ob die neuen Bezeichnungen im deutschen Markt auftauchen werden. Wir werden Euch diesbezüglich auf dem Laufendem halten.

Im Forum kommentieren

 

Nach oben scrollen