AMD stellt Radeon HD 4830 vor

 

Im Gegensatz zu den bisherigen HD 4800 Karten, bei denen alle Hardwareeinheiten des RV770 aktiv waren, hat AMD bei der HD 4830 2 der 10 SIMD Blöcke deaktiviert. Hierdurch sinkt die Anzahl an Shadereinheiten von 800 auf  640. Gleichzeitig sinkt auch die Anzahl der Texturcluster auf 8, da diese mit den SIMD Blöcken gekoppelt sind. Hierdurch stehen nur noch 32 anstelle von 40 TMUs/TAUs zur Verfügung (4 TMUs/TAUs pro Block). Die Taktraten des Chips liegen bei 575 MHz und somit knapp unter dem Niveau der Radeon HD 4850 (625 MHz).

Das Speicherinterface der HD 4830 ist nach wie vor 256 Bit breit (4x 64 Bit), als Speicher kommen 512 MB GDDR3 zum Einsatz die mit 900 MHz takten. 

Pünktlich zum Start gibt es natürlich erste Tests. Aber Achtung: Laut Techpowerup scheint bei den Reviewsamplen ein Fehler vorzuliegen. Anstelle von 640 Shadereinheiten sind offenbar nur 560 Shadereinheiten und 28 TMUs/TAUs aktiv. PCGH konnte dies inzwischen offenbar bestätigen. Ein offizielles Stellungnahme von AMD gibt es aber noch nicht.

Die Karte soll ab sofort verfügbar sein und liegt momentan preislich zwischen 120-130€.

Im Forum kommentieren

Nach oben scrollen